ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   
 
 
   

Vorschau 3. Rückrundenspieltag: Interessante Heimspiele am Samstag

Details

Am Samstag, 10. Februar 2018 spielen:
Frauen-Regionalliga 18:10 Uhr: TTV Gärtringen I – TTSV Saarlouis-Fraulautern I
Männer-Landesliga 18 Uhr: TTV Gärtringen I – TV Oberhaugstett I
Männer-Landesklasse 19 Uhr: TTG Unterreichenbach-Dennjächt I – TTV Gärtringen II
Männer-Kreisliga A-Süd 18 Uhr: TTV Gärtringen IV – GSV Maichingen I

Durchaus lohnenswert ist am Samstagabend ein Besuch in der Gärtringer Peter-Rosegger-Halle, wenn die Regionalliga-Frauen im Kellerduell auf den TTSV Saarlouis-Fraulautern treffen und parallel die Landesliga-Männer auf zwei wichtige Zähler gegen Aufsteiger TV Oberhaugstett aus sind. Am reduzierten Faschings-Spieltag stehen zudem die Landesklasse-Männer vor einer hohen Auswärtshürde in Unterreichenbach.

Tim Holzapfel hofft mit dem Landesliga-Männerteam auf den zweiten Sieg in der RückrundeTim Holzapfel hofft mit dem Landesliga-Männerteam auf den zweiten Sieg in der Rückrunde

Dass die Bäume beim letztjährigen Oberliga-Vierten aus Gärtringen in der Regionalliga nicht in den Himmel wachsen, war allen Beteiligten schon vor der Saison klar. Während es in der Vorrunde schon die eine oder andere deftige Klatsche gab, hatte das TTV-Quartett vor allem beim TTSV Saarlouis-Fraulautern die Chance auf einen Punktgewinn. Knapp mit 6:8 musste man im Oktober allerdings im Saarland passen, so dass der Aufsteiger weiterhin punktlos das Tabellenende ziert. Dementsprechend motiviert sind Andrea Schödel, Katja Stierle, Silvia Kuhnle-Hartmann und Heike Seyboth nun am Samstag (18:10 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) auf Wiedergutmachung aus. Auch wenn bereits jetzt so gut wie sicher feststeht, dass beide Mannschaften am Ende der Saison wieder den Gang in die Oberliga Baden-Württemberg beziehungsweise Oberliga Südwest angehen müssen, so geht es in diesem Kellerduell der beiden abgeschlagenen Teams doch ums Prestige. Sollte der TTV den Gegner in Schach halten können, könnte man die rote Laterne den Saarländerinnen überreichen, was für das allgemeine Selbstwertgefühl durchaus zuträglich wäre. Bei den Gärtringerinnen konnte Andrea Schödel zuletzt wieder schmerzfrei aufspielen, was im Hinspiel nicht der Fall war. Für die Nachwuchs erwartende Sandra Koberstein wird – wie bereits in der Vorwoche beim 1:8 gegen den Sportbund Stuttgart – Heike Seyboth ins Team rücken, die in den vergangenen Wochen wieder deutlich aufsteigende Form aufweisen konnte.

Für die Landesliga-Männer ist das Heimspiel gegen Aufsteiger TV Oberhaugstett (Samstag, 18 Uhr) von großer Bedeutung. Im Erfolgsfall könnte der TTV nicht nur die Schwarzwälder, sondern auch die weiteren Abstiegskandidaten aus Birkenfeld und Reutlingen auf Distanz halten. Vor allem dem TTC Reutlingen ist in den nächsten Wochen einiges zuzutrauen, sofern deren Spitzenspieler Constantin Schmauder nach seinem Achillessehnenriss wieder einsatzbereit sein sollte. Insofern lautet das primäre Ziel der Gärtringer, am Ende der Saison zumindest auf dem siebten Platz zu landen. Gegen die Oberhaugstetter, die sich bislang recht teuer in der Liga verkauften, wird Spitzenspieler Tomislav Konjuh wieder mit an Bord sein. Die Nummer eins des TTV wurde letzte Woche beim 1:9 in Weil der Stadt schmerzlich vermisst. Beim Gegner gibt man sich hinsichtlich der Erfolgschancen keinen Illusionen hin. Oliver Schaible: „Wir können in dieser Liga nur punkten, wenn wir als Team über uns hinauswachsen. Dies gelang uns zuletzt beim 8:8 gegen Nusplingen, wo wir bei Wertung nach Rankingpunkten eigentlich ohne Chance waren, dann aber trotzdem ein Remis erkämpften. Am Samstag möchten wir möglichst ein Match auf Augenhöhe bieten. Das 1:9 in der Vorrunde fiel jedenfalls deutlich zu hoch aus.“ Schaible sieht in seinem Team die Doppel und die mannschaftliche Geschlossenheit als Stärke. „Aber das ist genau auch die Stärke der Gärtringer, nur nochmal etwas besser ausgeprägt“, konstatiert die TVO-Nummer vier. „Die Konstellation ist also nicht optimal, aber wenn wir nach den Doppeln führen sollten und am vorderen Paarkreuz einen Zähler mitnehmen können, ist vielleicht etwas drin.“

Die Gärtringer Männer II haben bei ihrem Auftritt bei der TTG Unterreichenbach-Dennjächt (Samstag, 19 Uhr, Tannberghalle) nichts zu verlieren, die Favoritenrolle ist klar verteilt. Doch völlig aussichtslos geht der Aufsteiger beim Tabellenfünften sicherlich nicht ins Rennen, was auch schon das 5:9 aus dem Hinspiel zeigte. Vermutlich gibt es am Dennjächter Topspieler Michael Gaa (ehemals VfL Sindelfingen) wie schon in der Vorrunde kein Vorbeikommen, doch an einem guten Tag sollte das Gärtringer Team in der Lage sein, in den weiteren Einzeln als ebenbürtiger Gegner aufzutreten. Freilich, ein Punktgewinn käme dem TTV um Kapitän Jürgen Bögel sehr gelegen, doch ausgestattet mit dem entsprechenden Realitätssinn spricht im Vorfeld der Partie das meiste dagegen.

Ende Oktober steckten die Männer IV bei 4:8 Punkten noch mitten im Abstiegsstrudel, inzwischen – nach vier Siegen in Folge – haben Michael Urbanek & Co. die Kreisliga A richtig aufgemischt und blicken als aktueller Dritter einer sorgenfreien Rückrunde entgegen. Mit dem Schwung der letzten Wochen will man nun auch gegen den GSV Maichingen um Topspieler Jürgen Schaible (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) brillieren, gegen den es in der Vorrunde noch eine schmerzhafte 6:9-Niederlage setzte.


 PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

Sa. 27.10.2018 / 13:30 Uhr
SV Baiersbronn I - Jungen I
Sa. 27.10.2018 / 18:00 Uhr
Herren V - Tischtennis Schönbuch II
Sa. 27.10.2018 / 18:00 Uhr
Damen II - SV Baiersbronn I
Sa. 27.10.2018 / 18:00 Uhr
Herren III - SV Magstadt I
So. 28.10.2018 / 09:30 Uhr
FSV Deufringen III - Herren V
So. 28.10.2018 / 10:00 Uhr
Herren IV - VfL Herrenberg IV
So. 28.10.2018 / 10:00 Uhr
Herren II - SSV Schönmünzach I
Sa. 03.11.2018 / 16:00 Uhr
VfB Cresbach-Waldachtal I - Damen II
Sa. 03.11.2018 / 18:00 Uhr
Herren IV - SKV Rutesheim III
Sa. 03.11.2018 / 18:00 Uhr
Herren I - VfL Herrenberg I
Sa. 03.11.2018 / 18:30 Uhr
SpVgg Aidlingen II - Herren V
So. 04.11.2018 / 10:00 Uhr
SV Gebersheim I - Herren III
So. 04.11.2018 / 10:00 Uhr
Herren II - TTG Unterreichenbach-Dennjächt I
Sa. 10.11.2018 / 14:00 Uhr
Tischtennis Schönbuch - Mini Cup U12
Sa. 10.11.2018 / 14:30 Uhr
Jungen III - VfL Oberjettingen II
   

Besucherstatistik  

Heute199
Gestern100
Woche841
Monat1992
Insgesamt209570
   
© TTV Gärtringen - 2018