ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   
 
 
   

Vorschau 4. Rückrundenspieltag: Es geht nach Süßen, Waldachtal, Nusplingen, Sindelfingen und in den Schönbuch

Details

Am Samstag, 17. Februar 2018 spielen:
Frauen-Regionalliga 14 Uhr: TTG Süßen II - TTV Gärtringen I
Frauen-Bezirksliga 17 Uhr: VfB Cresbach-Waldachtal I – TTV Gärtringen III
Männer-Landesliga 20 Uhr: TSV Nusplingen I - TTV Gärtringen I
Männer-Landesklasse 18 Uhr: VfL Sindelfingen II – TTV Gärtringen II
Männer-Bezirksklasse 18 Uhr: TTV Gärtringen III – Tischtennis Mötzingen I
Männer-Kreisliga B-Süd 18 Uhr: Tischtennis Schönbuch II – TTV Gärtringen V

Überwiegend auf fremdem Terrain müssen die Tischtennisteams des TTV Gärtringen den kommenden Spieltag bestreiten. Die Regionalliga-Frauen haben es dabei in Süßen besonders schwer. Auf Punktgewinne sind hingegen die Landesliga-Männer bei ihrem Gastspiel in Nusplingen und die Bezirksliga-Frauen bei Schlusslicht VfB Cresbach-Waldachtal aus. Im einzigen Heimspiel müssen die Bezirksklasse-Männer im Gäuderby gegen Tischtennis Mötzingen ran.

Hans-Peter Werum: Sein Einsatz in der zweiten Mannschaft steht noch in FrageHans-Peter Werum: Sein Einsatz in der zweiten Mannschaft steht noch in Frage

Bei der Drittliga-Reserve der TTG Süßen ist nicht damit zu rechnen, dass dem Regionalliga-Schlusslicht aus Gärtringen irgendetwas geschenkt wird (Samstag, 14 Uhr, Bizethalle Süßen). Dies aus dem einfachen Grund, weil die Gegnerinnen aus dem Filstal punktemäßig noch nicht aus dem Schneider sind und noch einige Klimmzüge unternehmen müssen, um sich am Ende der Saison über dem Strich zu positionieren. Dass die Mannschaft überhaupt die Qualität für die Regionalliga hat, liegt an der bundesligaerfahrenen Martina Bechtel (geborene Keller), die sich in der Vorrunde eine starke 13:5-Bilanz am vorderen Paarkreuz erspielen konnte und in den bisherigen beiden Rückrundenbegegnungen der TTG als einzige punktete. Schon in der Vorrunde beim 3:8 bissen sich Gärtringens Spitzenspielerinnen die Zähne an Bechtel aus. Diesmal wollen sich die TTV-Spielerinnen möglichst etwas teurer verkaufen, zumal im Gegensatz zur Vorrunde nun Andrea Schödel wieder an Bord ist. Zudem kommt Jennifer Gakstatter zu ihrem ersten Rückrundeneinsatz im Trikot des TTV, sie ersetzt plangemäß die zuletzt formstarke Heike Seyboth und Sandra Koberstein, die im Mai zum zweiten Mal Nachwuchs erwartet. Mit dem Rückenwind und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nach dem ersten Punktgewinn der laufenden Regionalligasaison wollen die Gärtringerinnen in Süßen einen möglichst passablen Auftritt hinlegen.

Das haben auch die Bezirksliga-Frauen vor, die ihren Aufwärtstrend fortsetzen wollen. In einer Liga, in der beinahe jeder jeden schlagen kann, wird jedoch auch die Partie beim Schlusslicht VfB Cresbach-Waldachtal (Samstag, 17 Uhr, Sporthalle Cresbach) keineswegs  zum Selbstläufer. Zumal man im Laufe der Woche eine Hiobsbotschaft einstecken musste. Anke Krohmer, die Chefredakteurin der Zeitschrift „Lust auf Genuss“ aus dem Burda-Verlag, zog sich beim Skifahren einen Kreuzbandriss zu und wird dem Team in den kommenden Monaten nicht zur Verfügung stehen. Fraglich ist am Samstag auch der Einsatz von Sylvia Bögel, die zuletzt Probleme mit der Schulter hatte.

Nach dem 9:3-Pflichtsieg über Aufsteiger TV Oberhaugstett freuen sich die Landesliga-Männer des TTV nun auf das Gastspiel beim TSV Nusplingen, der als Vierter zwei Positionen besser platziert ist, aber im Gärtringer Erfolgsfall überholt werden könnte. Die Vorfreude begründet sich unter anderem durch die Tatsache, dass in Nusplingen immer mit einer stattlichen Zuschauerkulisse zu rechnen ist, die das besondere Ambiente in der Turn- und Festhalle ausmachen. Wie schon beim Vorrunden-8:8 ist auch diesmal mit einer ausgeglichenen Partie (Beginn Samstag 20 Uhr) zu rechnen, obwohl der Gegner auf Grund der Rückkehr von Spitzenspieler Christoph Klaiber etwas stärker einzuschätzen ist. Aber auch beim TTV sind alle Stammkräfte an Bord.

Reichlich Gegenwehr haben die Männer II in der Landesklasse bei ihrem Auswärtsspiel beim VfL Sindelfingen II (Samstag, 18 Uhr, Sommerhofenhalle) zu erwarten. Dies deshalb, weil die Sindelfinger in diesem Kellerduell die Chance am Schopfe packen wollen, mit einem Sieg nach Pluspunkten zum TTV aufzuschließen. Auf Grund zweier Neuzugänge in der ersten Mannschaft (Ivan Takac, Jürgen Beisswanger) hat der VfL nun auch mehr personelle Alternativen. Die Gärtringer wollen mit einer schlagkräftigen Formation dagegenhalten, mussten unter der Woche aber noch um die Einsatzfähigkeit des angeschlagenen Hans-Peter Werum bangen.

Die dritte Mannschaft ist zuletzt in der Bezirksklasse ins Hintertreffen geraten, nach zwei empfindlichen Niederlagen in der Rückrunde befindet sich das Team um Vereinsspielleiter Karl-Heinz Ardelt inzwischen auf dem unangenehmen achten Platz, der am Ende den schweren Gang in die Relegation bedeuten würde. Wirkliche Aussicht auf Besserung ist auch am Wochenende nicht in Sicht, wenn es zuhause gegen den favorisierten Tabellenfünften Tischtennis Mötzingen (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) geht.

Die Männer V konnten zuletzt in der Kreisliga B-Süd etwas durchatmen, nachdem gegen den SV Rohrau III zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf eingesammelt werden konnten. Beim starken Tabellenzweiten Tischtennis Schönbuch II (Samstag, 18 Uhr, Realschulturnhalle Holzgerlingen) dürften die Trauben für Rudi Rahm und seine Mannen etwas zu hoch hängen. Schon in der Hinrunde beim 2:9 war man deutlich unterlegen.


 PDF File Extension

   

Turniere / Ranglisten  

Sa. 23.06.2018 / 09:30 Uhr
50. Heilbronner Käthchen TT-Turnier
Sa. 01.09.2018 / 18:00 Uhr
MAMI-Doppelturnier des TTC Aichtal
   

Aktivitäten im TTV  

Fr. 22.06.2018 / 20:00 Uhr
TTV-Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus Gärtringen
Di. 03.07.2018 / 19:45 Uhr
Jux-Mix-Turnier
Di. 24.07.2018 / 20:00 Uhr
2. TTV-Spätzlesbrett-Turnier (letzter Trainingstag)
   

Termine Verband/Bezirk  

Mi. 20.06.2018 / 19:30 Uhr
Bezirkstag Aktive in Maichingen
Sa. 23.06.2018 / 10:00 Uhr
14. Vereins-Servicetag im SpOrt Stuttgart
   

Besucherstatistik  

Heute20
Gestern37
Woche57
Monat1165
Insgesamt201708
   
© TTV Gärtringen - 2018

Heute am Tisch:

Keine Termine