ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   
 
 
   

Bericht 6. Spieltag: Außer Spesen nichts gewesen

Details

Ergebnisse Wochenende 20./21. Oktober 2018:
Männer-Landesklasse:
TTC Mühringen II – TTV Gärtringen II 9:2
Männer-Kreisliga A-Nord:
SKV Rutesheim II – TTV Gärtringen III 9:5
Männer-Kreisliga A-Süd:
SV Rohrau II - TTV Gärtringen IV 9:2

Die drei Gärtringer Aktiventeams, die am Wochenende im Einsatz waren, mussten allesamt frustriert die Heimreise antreten, in den auswärtigen Hallen gab es nichts zu gewinnen. Während die Niederlagen der Landesklasse-Männer und der Männer IV in der Kreisliga A verdientermaßen zu Stande kamen, hatten die Männer III bei der SKV Rutesheim II doch viel Pech.

Tim Werum (Männer II) bestätigte in Mühringen seine aufsteigende FormTim Werum (Männer II) bestätigte in Mühringen seine aufsteigende Form

Ohne Glenn Frey und Andreas Dannwolf gab es für die Gärtringer Zweite in der kleinen Mühringer Halle erwartungsgemäß nicht viel zu holen. Vor allem an den Spitzenpositionen agierte der TTC mit den verbandsliga-erfahrenen Akteuren Frank Bolanz und Mark Schüle dominant. Wolfgang Barwig wurde gegen Frank Bolanz der Zahn gezogen, nachdem er den ersten Durchgang denkbar knapp mit 19:21 abgeben musste, zudem rennt Jürgen Bögel derzeit seiner Form noch etwas hinterher. Am mittleren und hinteren Paarkreuz zeigte sich der TTV dann eher ebenbürtig, punktete aber nur durch den nervenstarken und zuletzt deutlich stärker werdenden Tim Werum, der nach Abwehr dreier Matchbälle mit 14:12 im fünften Satz gegen Mühringens Youngster Erik Hertkorn gewann. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gärtringer mit 1:4 im Hintertreffen, nachdem zuvor lediglich das Doppel Thomas Holzapfel/Martin Scheuerle einen Erfolg einfuhr. In den Einzeln hatte der TTV noch einige Möglichkeiten, die unvermeidbare Niederlage etwas erträglicher zu gestalten. Thomas Holzapfel begann gut gegen Hannah Sauter, die im letzten Jahr noch in der dritten Liga für den VfL Sindelfingen agierte. Bei einer 6:2-Führung im dritten Satz riss allerdings der Faden und fortan punktete fast nur noch die Gegnerin. Thomas Fink ließ gegen Lukas Sauter phasenweise seine Stärken aufblitzen, doch zog er mit 15:13, 9:11, 8:11 und 8:11 den kürzeren. So setzte es nach zweieinhalb Stunden Spielzeit mit 2:9 eine etwas zu hoch ausgefallene, aber durchaus verdiente Niederlage gegen den starken Aufsteiger aus dem Bezirk Schwarzwald.

Die Männer III, Absteiger aus der Bezirksklasse, dürfen sich zu einem frühen Zeitpunkt der Saison von dem Gedanken verabschieden, in irgendeiner Weise etwas mit dem Titelrennen zu tun zu haben. Bei der SKV Rutesheim II traute man beim Zwischenstand von 1:6 den eigenen Augen nicht, als man diverse Fünfsatzniederlagen einstecken musste. Sowohl bei zwei Doppeln als auch in den Einzeln von Karl-Heinz Ardelt, Jürgen Schaible und Andreas Vogel waren die Chancen auf einen Sieg vorhanden, doch die Rutesheimer bewiesen stets den längeren Atem. Einzig ein unbekümmert aufspielender Michael Breitmeyer holte bis dato Zählbares für den TTV. Doch die Gärtringer warfen die Flinte nicht ins Korn und strebten die Aufholjagd an, die mit Erfolgen von Rudi Rahm, Roland Kopp und Jürgen Schaible bis zum 4:6 auch gelang. Der einzige Gärtringer Fünfsatzsieg ging im weiteren Verlauf noch an Andreas Vogel, doch ließ sich angesichts des frustrierenden Starts die Gesamtniederlage (5:9) nicht mehr verhindern.

Für die Männer IV wird die Situation in der Kreisliga A-Süd allmählich kritisch, nach vier Saisonspielen ziert man weiterhin das Tabellenende. Im Ortsvergleich gegen die Rohrauer Zweite hatte man sich sicherlich etwas mehr ausgerechnet als nur zwei Spielgewinne, doch erwiesen sich die Rohrauer in allen Mannschaftsteilen als stärker. Erst beim Stand von 0:8 sorgten Maximilian Bühler und Oliver Pfister (im Spitzeneinzel gegen Andreas Roller) für den Gärtringer Anwesenheitsnachweis. Auf Rohrauer Seite punkteten Walter Bietsch (2), Andreas Roller, Eberhard Bauer, Bernd Schäfer, Philipp Werner und drei Doppel.


PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

Do. 22.11.2018 / 20:00 Uhr
TTC Breitenstein I - Herren V
Fr. 23.11.2018 / 20:00 Uhr
VfL Herrenberg - Senioren
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
Jungen II - SpVgg Aidlingen II
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
TTF Schönaich II - Jungen IV
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
VfL Sindelfingen I - Jungen I
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
TTF Schönaich I - Jungen III
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
Mini Cup U12 - VfL Sindelfingen
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
TSV Steinenbronn II - Herren IV
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
VfL Sindelfingen II - Herren II
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
Herren I - SpVgg Mössingen I
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
Damen II - TV Oberhaugstett I
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
Herren III - TSV Höfingen II
Fr. 30.11.2018 / 18:45 Uhr
Jungen I - TTC Lossburg-Roth I
Sa. 01.12.2018 / 14:00 Uhr
Tischtennis Schönbuch III - Jungen II
Sa. 01.12.2018 / 14:30 Uhr
FSV Deufringen I - Jungen III
   

Besucherstatistik  

Heute7
Gestern62
Woche142
Monat1521
Insgesamt211991
   
© TTV Gärtringen - 2018

Heute am Tisch:

Keine Termine