Di. 08.01.2019 / 20:00 Uhr
TTV Vereinsmeisterschaften Vorrunde
Di. 22.01.2019 / 20:00 Uhr
TTV Vereinsmeisterschaften Endrunde
   

ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   
 
 
   

Vorschau letzter Vorrundenspieltag: Die letzten sieben Punktspiele des Jahres stehen an

Details

Am Samstag, 8. Dezember 2018 spielen:
Frauen-Verbandsklasse 18 Uhr: TTV Gärtringen I – SC Berg I
Frauen-Bezirksliga 10:30 Uhr: TTV Gärtringen II – TTC Mühringen II
Männer-Landesliga 18 Uhr: TTV Gärtringen I – TuS Metzingen I
Männer-Kreisliga A-Nord 18 Uhr: TSV Malmsheim I – TTV Gärtringen III
Männer-Kreisliga A-Süd 18 Uhr: SV Böblingen IV – TTV Gärtringen IV
Männer-Kreisliga B-Süd 18 Uhr: TTV Gärtringen V – SV Böblingen V

Sonntag, 9. Dezember 2018:
Männer-Landesliga 14 Uhr: TSV Kuppingen II – TTV Gärtringen I

Die Tischtennisteams des TTV Gärtringen bestreiten am Wochenende ihre letzten sieben Punktspiele in diesem Jahr. Auf die Verbandsklasse-Frauen wartet dabei mit dem SC Berg der bereits feststehende Herbstmeister. Die Landesliga-Männer stehen mittlerweile mit dem Rücken zur Wand, wollen am Doppelspieltag aber vor allem gegen TuS Metzingen noch einmal alles in die Waagschale werfen. Und in der Kreisliga A möchten die Männer III in Malmsheim ihren Aufwärtstrend der letzten Spieltage bestätigen.

Eberhard "Ebse" Schöffler: Klappt's doch noch mit dem ersten Saisonsieg der Landesliga-Männer? (Foto: ©Charly Koch)Eberhard "Ebse" Schöffler: Klappt's doch noch mit dem ersten Saisonsieg der Landesliga-Männer? (Foto: ©Charly Koch)

Würde man sich in die Kategorie der Schwarzseher einordnen, so könnte man sich bei den Verbandsklasse-Frauen am Samstag den „worst case“ ausmalen, der die Gärtringerinnen im Falle einer deutlichen Niederlage gegen Tabellenführer SC Berg in den tiefen Tabellenkeller bugsieren würde. Im Lager der TTV-Frauen behält seit jeher allerdings der Optimismus die Oberhand, was wiederum bedeutet, dass man in einer ausgeglichenen Liga durchaus in der Lage sein kann, auch dem Spitzenreiter das Leben schwer zu machen. Und im Falle eines Sieges wäre sogar wieder der Kontakt zur Spitzengruppe hergestellt. In der heimischen Peter-Rosegger-Halle (Samstag, 18 Uhr) will das Team um Sandra Jörke jedenfalls zum Vorrundenabschluss noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Die Gästespielerinnen aus dem Ehinger Stadtteil können beinahe durchweg mit ausgeglichenen Einzelbilanzen aufwarten, lediglich das hintere Paarkreuz mit Sarah Pflug (9:1) und Lydia Moll machte in manchem Fall den Unterschied aus. Die Routiniers vom TTV müssen sich keineswegs vor dem SC Berg verstecken, der im vergangenen Jahr sieg- und punktlos aus der Verbandsliga abstieg.

In einer zeitlich vorgezogenen Partie beschließen die Bezirksliga-Frauen die erste Hälfte der Saison mit dem Heimspiel gegen den TTC Mühringen II (Samstag 10:30 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Im Duell des Dritten gegen den Ersten kann man durchaus von einem Spitzenspiel reden, wenngleich sich die Gärtringerinnen beim letzten Vergleich mit einem Topgegner klar geschlagen geben mussten (0:8 gegen Oberhaugstett). Ohne Urlauberin Sylvia Bögel will man dennoch versuchen, die Partie gegen den Aufstiegsaspiranten etwas spannend zu gestalten. Mit Michaela Kohler (20:1-Bilanz) stellen die Gäste die mit Abstand beste Spielerin der Liga.

Die Landesliga-Männer blicken bislang auf einen äußerst verkorksten Vorrundenverlauf zurück. Mit einem 8:8 bei der SG Deißlingen startete man recht ambitioniert in die Saison, danach folgten sechs Niederlagen in Serie, die den TTV ans Tabellenende schoben. Am Samstag besteht gegen den Tabellenachten TuS Metzingen die wohl letzte Chance, doch noch einen Vorrundensieg einzufahren (18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Voraussetzung wäre, dass man am vorderen Paarkreuz gegen den weiterhin starken Abwehrspieler Martin Skokanitsch und dessen Sohn Marc in die Punkteränge kommt. Am mittleren und hinteren Paarkreuz, wo es unter anderem mit Anja gegen das dritte Mitglied der Tischtennisfamilie Skokanitsch geht, dürfte vor allem die Tagesform den Ausschlag über das sportliche Wohl und Wehe geben. Die Doppel allerdings sprechen für die Metzinger (13:12 gegenüber 8:15 beim TTV), was die Gärtringer unter der Woche veranlasste, ein verstärktes Augenmerk auf das Doppel-Training zu legen. Hofft man am Samstag auf einen Punktgewinn, so dürfte das Gäuderby am Sonntag beim derzeitigen Tabellenführer TSV Kuppingen II (14 Uhr, Sporthalle) zu einer recht einseitigen Angelegenheit werden. Dies vor allem dann, wenn die Kuppinger in Stammbesetzung mit dem serbischen Jugendnationalspieler Matija Jovicic ans Werk gehen.

In der Kreisliga A-Nord sind die Männer III erst einmal aus dem Gröbsten raus, nunmehr hoffen Jürgen Schaible und seine Kameraden auf einen gelungenen Jahresabschluss beim Vorletzten TSV Malmsheim (Samstag, 18 Uhr, Schulturnhalle Malmsheim). Andreas Vogel, langjähriger Stammspieler im Team des TSV III, bestreitet sein letztes Punktspiel im Gärtringer Trikot, in der Winterpause heuert er beim Ortsnachbarn SV Rohrau an. Unangefochtene Nummer eins im Team der Malmsheimer ist Behrend Grafenburg, der sich bilanztechnisch deutlich von seinen Teamkollegen hervorhebt.

Die Männer IV in der Kreisliga A-Süd wollen versuchen, zum Vorrundenende vielleicht doch noch die Abstiegsränge zu verlassen. Im Falle eines Erfolgs bei der SV Böblingen IV (Samstag, 18 Uhr, Tischtenniszentrum) könnten Oliver Pfister & Co. den Gegner überholen. Allerdings werden die Kreisstädter nach dem 9:7-Erfolg gegen Tabellenführer TSV Kuppingen III mit breiter Brust in die Partie gegen die Gärtringer gehen.

Auch die fünfte Mannschaft spielt gegen Böblingen allerdings genießt Michael Gross mit seinen Mannen Heimrecht gegen die SVB V (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Auch hier geht es vornehmlich darum, sich eine gute Ausgangsposition in Richtung gesichertes Mittelfeld zu verschaffen.


PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

So. 16.12.2018 / 13:00 Uhr
WSV Schömberg I - Damen II
Sa. 19.01.2019 / 13:00 Uhr
SSV Schönmünzach I - Jungen I
Sa. 26.01.2019 / 14:30 Uhr
Jungen I - VfL Sindelfingen I
Sa. 26.01.2019 / 18:00 Uhr
VfL Herrenberg II - Herren II
So. 27.01.2019 / 10:00 Uhr
Herren II - Spvgg Weil der Stadt II
Sa. 02.02.2019 / 18:00 Uhr
Damen I - TSV Untergröningen II
Sa. 02.02.2019 / 18:00 Uhr
Herren I - SV Leonberg/Eltingen I
Sa. 02.02.2019 / 19:00 Uhr
TTG Unterreichenbach-Dennjächt I - Herren II
Sa. 09.02.2019 / 16:00 Uhr
VfL Stammheim I - Jungen I
Sa. 09.02.2019 / 18:00 Uhr
Herren I - TSV Kuppingen II
Sa. 09.02.2019 / 18:00 Uhr
Damen I - SV Deuchelried I
So. 10.02.2019 / 10:00 Uhr
Herren II - TTC Mühringen II
Sa. 16.02.2019 / 14:30 Uhr
Jungen I - Tischtennis Schönbuch I
So. 17.02.2019 / 10:00 Uhr
VfL Herrenberg I - Herren I
So. 17.02.2019 / 14:30 Uhr
SSV Schönmünzach I - Herren II
   

Besucherstatistik  

Heute42
Gestern62
Woche313
Monat896
Insgesamt215736
   
© TTV Gärtringen - 2018

Heute am Tisch:

Keine Termine