ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   

TTV aktuell abonnieren  

   

Geburtstag heute:  

Keine Termine
   

Bericht 3. Spieltag: Landesliga-Männer gehen durch ein Wechselbad der Gefühle

Details

Ergebnisse 30. September 2017:
Frauen-Verbandsklasse:
TTV Gärtringen II – TTC Reutlingen I 1:8
Frauen-Bezirksliga:
VfL Herrenberg I – TTV Gärtringen III 6:8
Männer-Landesliga:
TTV Gärtringen I – TSV Nusplingen I 8:8
Männer-Bezirksklasse:
TTV Gärtringen III – SKV Rutesheim I 9:3

Der vergangene Spieltag beim TTV Gärtringen bot das gesamte Spektrum des Tischtennissports – eine klare Niederlage der Verbandsklasse-Frauen folgte ein ebenso deutlicher Erfolg der Männer III in der Bezirksklasse. Und die Männer I in der Landesliga sowie die Frauen III in der Bezirksliga mussten bei ihren mehrstündigen Partien über die volle Distanz gehen.

 Ullrich Gotsch: Punktegarant beim 8:8 der Männer I gegen Nusplingen Ullrich Gotsch: Punktegarant beim 8:8 der Männer I gegen Nusplingen

„Es gibt sicherlich wichtigere Spiele, die wir gewinnen sollten“, hakte Sandra Jörke die 1:8-Niederlage der Verbandsklasse-Frauen gegen den TTC Reutlingen recht schnell ab. Der Verbandsliga-Absteiger präsentierte sich mit Spitzenspielerin Johanna Weidle und Neuzugang Hang Dang in starker Verfassung – zu stark für das Gärtringer Quartett. In einem spannenden Fünfsatzkrimi holte Sandra Jörke gegen Eva Weidle den Ehrenpunkt. Nachdem sie im fünften Satz zumeist geführt hatte, brachte sie das Spiel in der Verlängerung mit 13:11 nach Hause. Jörke: „Gegen Hang Dang hatte ich auch eine gute Chance, aber zu Beginn des fünften Satzes fing ich mir gleich zwei Netzroller der Gegnerin ein, die dann selbstbewusst aufspielen konnte.“ Nahe an einem Punktgewinn war auch das Doppel mit Christiane Lay und Sonja Gotsch, doch mit 8:11, 12:10, 6:11, 12:10 und 9:11 mussten die beiden gegen Johanna Weidle/Hang Dang passen. „Unsere Gegnerinnen waren einfach besser. Sie waren sehr schnell auf den Beinen, spielten sehr sicher, platzierten die Bälle gut und hatten gute Aufschläge“, fand Sonja Gotsch anerkennende Worte für den Titelaspiranten aus Reutlingen.

Im Bezirksliga-Gäuderby beim VfL Herrenberg musste die Gärtringer Dritte in einer vorgezogenen Partie kurzfristig auf die erkrankte Sylvia Bögel verzichten, dafür sprang Sandra Jörke in die Bresche. Mit dem Optimum von drei Einzelsiegen (allesamt 3:0 Sätze) und einem Erfolg im Doppel an der Seite von Teamkapitän Linda Bengel hatte die 45-jährige Jettingerin den größten Anteil am 8:6-Gesamtsieg. Außerdem trugen sich Jutta Abbing, Linda Bengel und Renata Rasink in die Gärtringer Siegesliste ein. Bei ausgeglichenem Verlauf in den Einzeln war letztendlich das Übergewicht in den Doppeln (2:0) der ausschlaggebende Erfolgsfaktor für den TTV.

In der Landesliga-Partie zwischen dem TTV Gärtringen und Aufsteiger TSV Nusplingen gingen die beiden Teams durch ein Wechselbad der Gefühle. Lange Zeit sah es so aus, als ob die Gäste bei einer 5:2- und später 6:3-Führung den Sieg ins Ziel bringen könnten. Im weiteren Verlauf nahm der Gastgeber das Heft in die Hand und ging seinerseits mit 8:6 in Führung. Am Ende wurden beim 8:8 die Punkte geteilt. Nusplingens Spitzenspieler Max Haußer brachte es dann auch auf den Punkt: „Wir hätten das Spiel gewinnen können, können am Ende aber auch froh sein, dass es noch zum 8:8 gereicht hat.“ Drei Schlüsselspiele charakterisierten die spannende Partie zwischen zwei Teams auf Augenhöhe. Jürgen Bögel und Ullrich Gotsch bewiesen in ihrem Doppel Nervenstärke, als sie einen 8:10-Rückstand im entscheidenden fünften Satz gegen Axel Hauser/Hansi Reiser noch in einen Sieg umwandelten. Gleich deren drei Matchbälle wehrte Lutz Wolkober in seinem Einzel gegen den unangenehm zu spielenden Linkshänder Jürgen Sauter ab (12:10 im fünften Satz). Im Schlussdoppel sah es zu Beginn für die Gärtringer Kombination Tomislav Konjuh/Gerd Jäger sehr gut aus, doch die Nusplinger Spitzenspieler Max Haußer und Sascha Gaa fanden immer besser ins Spiel und gewannen nach 0:2-Satzrückstand die darauffolgenden Sätze noch recht deutlich, so dass am Ende das insgesamt gerechte 8:8-Remis auf dem Spielbogen stand. Bester Gärtringer Spieler war Ullrich Gotsch, der als einziger ungeschlagen aus den Einzeln hervorging. Die Ergebnisse am Spitzenpaarkreuz: Konjuh – Gaa 8:11, 9:11, 11:7, 9:11; Jäger – Haußer 11:8, 11:7, 7:11, 4:11, 8:11; Konjuh – Haußer 11:5, 11:9, 11:6; Jäger – Gaa 11:7, 11:8, 11:8.

Die Gärtringer Dritte hatte sich im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger aus Rutesheim auf eine recht ausgeglichene Angelegenheit eingestellt, auch wenn die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Der Start hätte aus Gärtringer Sicht nicht besser laufen können, alle drei Doppel gingen knapp im fünften Satz an den Gastgeber und auch Tim Werum gewann sein erstes Einzel gegen Rutesheims Nummer zwei Markus Hoffmann. Danach nahmen die Gärtringer eine Auszeit, mit drei Einzelsiegen in Serie schnupperten die Rutesheimer noch einmal Morgenluft. Das Rutesheimer Zwischenhoch währte jedoch nicht lange, mit zwei Erfolgen am hinteren Paarkreuz durch Roland Kopp und Michael Breitmeyer fand der TTV endgültig wieder in die Erfolgsspur zurück. Erneut Tim Werum sowie Thomas Fink und Karl-Heinz Ardelt machten den 9:3-Gesamtsieg perfekt, der bei einer Satzbilanz von 30:22 wohl etwas zu hoch ausgefallen war. Mit 4:2 Punkten befindet sich der TTV III in der Bezirksklasse derzeit voll im Soll.


PDF File Extension

   

Turniere / Ranglisten  

Sa. 11.11.2017 / 09:00 Uhr
Bezirksmeisterschaften Aktive in Grafenau
   

Nächste Spiele  

Do. 19.10.2017 / 20:00 Uhr
TSV Grafenau - Senioren
Sa. 21.10.2017 / 14:30 Uhr
Jungen I - CVJM Grüntal I
Sa. 21.10.2017 / 14:30 Uhr
Mädchen - TSV Grafenau I
Sa. 21.10.2017 / 14:30 Uhr
Mini-Liga - VfL Herrenberg
Sa. 21.10.2017 / 14:30 Uhr
Jungen II - Tischtennis Schönbuch III
Sa. 21.10.2017 / 18:00 Uhr
TTC Breitenstein I - Herren V
Sa. 21.10.2017 / 18:00 Uhr
Herren VI - VfL Herrenberg V
Sa. 21.10.2017 / 18:00 Uhr
Herren I - Spvgg Weil der Stadt I
Sa. 21.10.2017 / 18:00 Uhr
Herren IV - SpVgg Aidlingen II
Sa. 21.10.2017 / 18:30 Uhr
TTSV Saarlouis-Fraulautern I - Damen I
So. 22.10.2017 / 09:30 Uhr
VfL Sindelfingen III - Herren III
So. 22.10.2017 / 10:00 Uhr
VfL Herrenberg II - Herren II
Di. 24.10.2017 / 19:30 Uhr
Spvgg Weil der Stadt - Senioren
Sa. 28.10.2017 / 18:00 Uhr
Herren V - FSV Deufringen III
Sa. 28.10.2017 / 18:00 Uhr
Herren III - TTG Leonberg/Eltingen III
   

Aktivitäten im TTV  

Keine Termine
   

Termine Verband/Bezirk  

Keine Termine
   
 
 
   

Besucherstatistik  

Heute37
Gestern58
Woche196
Monat1147
Insgesamt183652
   
© 2017 - TTV Gärtringen

Heute am Tisch:

20:00 TSV Grafenau - Senioren