Frauen IV des TTV sichern sich souverän den Titel in der Bezirksklasse

Details

Eine gute Rolle spielten die Frauen IV des TTV Gärtringen in der Bezirksklasse schon seit vielen Jahren, doch zum großen Coup in Form der Meisterschaft reichte es bislang noch nicht. Doch diesmal war alles anders: Mit drei Zählern Vorsprung auf den hartnäckigsten Verfolger VfL Herrenberg holten sich die Gärtringerinnen nunmehr den langersehnten Titel und steigen somit in die Bezirksliga Böblingen/Schwarzwald auf.DamenIV MeisterDamenIV Meister

Auf dem Foto v.l.n.r.: Renata Rasink, Jutta Abbing (hinten), Sylvia Bögel, Linda Bengel (hinten), Julia Bengel

Dass es in diesem Jahr zum Titel reichen könnte, kristallisierte sich bereits nach der Vorrunde heraus, als sich die vierte Mannschaft des TTV mit vier Siegen und einen Unentschieden bereits einen komfortablen Vorsprung in der mit sechs Mannschaften recht überschaubaren Bezirksklasse herausgearbeitet hatte. In der zweiten Saisonhälfte ließ das Team um Kapitän Sylvia Bögel dann nichts mehr anbrennen. Großen Anteil am sportlichen Höhenflug hatte die Litauerin Renata Rasink, die am hinteren Paarkreuz nur eine Niederlage einstecken musste und in der Endphase mancher Partie für den siegbringenden Zähler verantwortlich zeigte. Die gesunde Mischung aus erfahrenen Stammspielerinnen wie Jutta Abbing und Sylvia Bögel sowie jungen, aufstrebenden Teammitgliedern wie Sarah Zimmermann, Linda Bengel und Julia Bengel waren letztendlich der Schlüssel zum Erfolg. Außerdem kamen in dieser Saison zum Einsatz: Helena Hanselmann, Sonja Gotsch, Susanne Ott und Sandra Schmidt. Abhängig von der Personalsituation in den oberen Mannschaften will man bei der Gärtringer Vierten in der kommenden Saison das Abenteuer Bezirksliga angehen – mit dem einzigen Ziel, den Klassenerhalt zu erreichen.

   
© TTV Gärtringen - 2018