SBTTV

  1. click-TT und myTischtennis wachsen zusammen

    Aktuelle Information zur vorgenommenen Integration der click-TT-Seiten in myTischtennis

  2. Ergebnisbericht DTTB TOP 24

    Top 24-Bundesranglistenturnier der Jugend (U18) und Schüler (U15) in Neckarsulm

    Sven Hennig und Jeromy Löffler mit Topplatzierungen

      BaWü-Team mit Trainer

    Im Prinzip stimmte in Neckarsulm beim Top 24-Bundesranglistenturnier der besten Jugendlichen Deutschlands alles: Die Neckarsulmer Sportunion hatte alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Gästen aus Nah und Fern ein guter Gastgeber zu sein. Aus organisatorischer Sicht stellten die Baden-Württemberger in puncto Turnierleitung und Schiedsrichter  eingespielte Teams, in denen ein Rädchen ins andere griff. Einziger kleiner Wermutstropfen: Die sportliche Bilanz des baden-württembergischen Tischtennis-Nachwuchs hätte nach Ansicht des Trainerstabs etwas besser ausfallen dürfen.

    TTBW-Sportdirektor Sönke Geil hatte vor dem Turnier die Marschrichtung vorgegeben. „Wenn von unseren vierzehn Teilnehmern zehn den Sprung in das Top 12-Turnier schaffen, sind wir sehr zufrieden.“ Der Blick auf die Ergebnislisten von Neckarsulm zeigte, dass dieses Ziel verfehlt wurde. Letztendlich waren es mit Sven Hennig (U18), Annett Kaufmann, Ramona Betz, Jeromy Löffler und Uros Bojic (U15) fünf Talente, die sich im Februar 2018 zusammen mit dem bereits freigestellten Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim) auf den Weg zum Top 12-Turnier nach Barleben (Sachsen-Anhalt) machen dürfen.

    Unter die besten acht zu kommen, das war das erklärte Ziel vieler Teilnehmer, die sich bei dieser zweitägigen Großveranstaltung in der Neckarsulmer Ballei trafen. Leider musste aus baden-württembergischer Sicht der Weinheimer Tom Eise im Vorfeld auf Grund einer Handverletzung absagen. Landestrainer Daniel Behringer: „Tom hatte bereits beim Top 48-Turnier Probleme und musste zwei Spiele kampflos abgeben.“ Zudem war Wenna Tu nicht am Start, die Lokalmatadorin von Drittligist NSU Neckarsulm musste ebenfalls verletzungsbedingt auf die Teilnahme verzichten.

  3. Ergebnisse STTV_ EM Jugend

    25./26. November in Wehr (Bezirk Oberrhein)

    Am vergangenen Wochenende fand in Wehr, das schon öfter Ausrichter für solch große zweitägige Turniere war, die Südbadische Meisterschaften der Schüler und Jugend statt. Das Turnier dient als Qualifikation für die Baden-Württembergische Meisterschaft am 16./17. Dezember. Dieses Turnier findet ebenfalls in Südbaden, in Schutterwald, statt.

      

                               

    U15 Jungen v. links: J.Häckel, Ph.Weigl, L.Day, H.Bär                                                            U18 Mädchen v.links: L.Gäßler, A.Christ, S.Hafner, S.Schädler

    Im U11-Wettbewerb der Jungs waren, in Abwesenheit des freigestellten Atakan Kötken (TTG Ulm), die Favoriten auf den vorderen Plätzen zu finden. Im Finale standen sich die beiden nervenstärksten Spieler gegenüber. Simon Schwab (ESV Freiburg) war sicherlich schon im Vorfeld einer der Topfavoriten, der zwei Jahre Jüngere Noah Ziegelmeier (TTG Renchen) erreichte dieses etwas überraschend. Beide Spieler gewannen alleine in der K.O. Runde drei Spiele im fünften Satz, im Finale gewann Schwab dann knapp im Entscheidungssätzen gegen Ziegelmeier. Der geteilte dritte Platz ging an Adrian Lehmann (TTC Beuren a.d. Aach) und Moritz Konrad (TV Lichtertal). Einen Zweifachsieg konnte Simon Schwab dann durch den Erfolg mit Felipe Matheis-Albertim (FT 1844 Freiburg) im Doppel feiern. Im Finale setzte sich die Paarung souverän gegen Jonathan Forbriger und Moritz Konrad durch (TV Bühl/TV Lichtental)

  4. Aus- und Fortbildungen 2018

    Sonderheft Lehre ( siehe Anhang)

  5. Ergebnisse Deutschlandpokal Senioren 60

    Deutschland-Pokal Senioren Ü60:

    Große Erfolge für das Baden-Württemberg-Senioren-Team: Beim Deutschland-Pokal (Landesverband-Teams) der Senioren über 60 in
    Mölln (Schleswig-Holstein) siegten die Seniorinnen mit Rose Diebold (TTC Karlsruhe-Neureut), Hannelore Stowasser (TSV Holzheim),
    Christina Roth (VfL Dettenhausen) und Gudrun Wentsch (TSV Laupheim) im Finale 4:0 gegen die Pfalz.

    Auch die weiteren Spiele entschied das BaWü-Team klar für sich: Hamburg (4:1), Hessen (4:0), Schleswig-Holstein (4:1), Bayern (4:0).
    Die Senioren mit Joachim Duffner (TB Beinstein), Martin Frey (TV Denzlingen) und Berthold Schulz (TV Lahr) holten sich mit einem 4:1 ebenfalls gegen die Pfalz Platz drei.

    In der Vorrunde hatte das BaWü-Team noch 1:4 gegen die Pfalz verloren.

   
© 2017 - TTV Gärtringen