TT-Bezirk Böblingen

Tischtennis-Bezirk Böblingen
  1. Bericht Bezirksrangliste Damen und Herren 2018

    Mit 56 Männern und sieben Frauen erfuhr die in neuem Modus durchgeführte Bezirksrangliste eine Rekordbeteiligung. Landesliga-Akteur Jens Seidel vom SV Leonberg/Eltingen setzte sich nach sechs Runden bei den Männern durch, bei den Frauen landete Le Ai Trinh Tran vom VfL Sindelfingen ungeschlagen ganz vorne. Beide lösten somit das Ticket für das Ranglistenturnier im Juni, das dann auf Verbandsebene ausgetragen wird.

  2. Bericht Mädchen-Spieltag 2017/2018 in Steinenbronn

    Eine rundum gelungene Veranstaltung des Tischtennisbezirks Böblingen war der in neuer Form wieder ins Leben gerufene Mädchen-Spieltag, an dem zehn Mädchen-Mannschaften aus den beiden Bezirksspielklassen in größerem Rahmen um Punkte schmetterten. Sowohl bei den teilnehmenden Spielerinnen als auch bei deren Betreuern und Fans stieß der Spieltag in Steinenbronn auf durchweg positive Resonanz.

  3. Einladung zur 1. Rangliste Jungen 1. Halbjahr 2018

    In der Gärtringer Peter-Rosegger-Halle trifft sich am Sonntag, den 18. Februar die männliche Tischtennis-Jugend des Bezirks Böblingen, um in der ersten Ranglistenausspielung des Jahres die Teilnehmer für die Endrangliste zu ermitteln. Entgegen sonstiger Gewohnheiten werden in diesem Jahr beide Vorranglisten zusammengefasst, so dass alle Altersklassen zur Ausspielung kommen. Spielberechtigt sind alle Jugendlichen, die 2001 oder später geboren wurden und nicht zu den befreiten Spielern des Verbands-Schwerpunkts oder höher gehören. Die ersten Sechs jeder Altersgruppe qualifizieren sich für die Endrangliste. Meldungen sind vereinsweise noch bis Freitag, den 16. Februar 2018 an Jugendsportwart Emanuel Egger (mail@emanuel-egger.de) unter Angabe des Geburtsdatums möglich. Turnierbeginn in Gärtringen ist um 9 Uhr, Hallenöffnung ist eine halbe Stunde früher.

  4. Vorschau Mädchen-Spieltag 2017/2018 in Steinenbronn

    Bereits vor einigen Jahren unternahm der Tischtennis-Bezirk Böblingen mit einem inoffiziellen Mädchenspieltag diverse Anstrengungen, um mit attraktiven Veranstaltungen das Tischtennis für den weiblichen Nachwuchs zu fördern. Was zuletzt etwas ruhte, wurde nun wieder zu neuem Leben erweckt: Am Samstag findet auf Initiative von Staffelleiterin Jacqueline Pirk in Steinenbronn ein großer Mädchenspieltag statt. 

  5. Vorschau Bezirksrangliste Aktive 2018

    „Es ist an der Zeit für neue Ideen“, sagte Jürgen Nüssle bei der letzten Sitzung des Tischtennis-Bezirksausschusses. Der Ressortleiter Einzelsport will in diesem Jahr mit einem neuen Modus die Bezirksrangliste für Damen und Herren attraktiver gestalten. Fortan wird nur noch eine Ausspielung für die Spieler aller Klassen durchgeführt. „Wir passen uns mit dem Schweizer System an den Modus der Folgeturniere an“, sagt der Kuppinger, „und hoffen auf den einen oder anderen neuen Teilnehmer, der sich mit diesem Turniersystem anfreunden kann.“ Im Schweizer System wird eine feste Anzahl an Runden gespielt. Die Spielpaarungen werden vor jeder neuen Runde von der Turniersoftware neu gebildet, wobei die Anzahl der bisherigen Siege berücksichtigt wird. Jürgen Nüssle: „Der große Vorteil dabei ist, dass nach zwei bis drei Runden davon auszugehen ist, dass jeder etwa gleichstarke Gegner vor sich hat und am Ende eine eindeutige Ranglistenreihenfolge steht.“

  6. Bericht zum außerordentlichen Bezirkstag am 18.01.2018

    Sieben Monate sind seit dem letzten ordentlichen Bezirkstag vergangen. Seitdem war der Tischtennisbezirk zwar mit seinem Bezirksausschuss und den dazugehörigen Ressorts weiter aktiv, doch es fehlte der Vorsitzende. Beim zweiten außerordentlichen Bezirkstag wurden alle Unklarheiten beseitigt. Mit dem 33-jährigen Rohrauer Andreas Kopp an vorderster Stelle geht der Bezirk in die Zukunft.

  7. Kurzmeldung außerordentlicher Bezirkstag

    Nach monatelanger Unsicherheit befindet sich der Tischtennisbezirk Böblingen wieder in ruhigem Fahrwasser. In Rekordzeit von gerade einmal 25 Minuten wurden beim außerordentlichen Bezirkstag in Deufringen die Weichen für die Zukunft gestellt. Andreas Kopp (SV Rohrau) wurde genauso einstimmig zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt wie Leon Diehl (SV Leonberg/Eltingen) zum neuen Ressortleiter Mannschaftssport. Der bis zum letzten Sommer amtierende Bezirksvorsitzende Günter Hauser (inzwischen TTC Ergenzingen) steht weiterhin als Stellvertreter zur Verfügung. Ein ausführlicher Bericht folgt.

  8. Saison 2017/18: Vorrundenabschluss im Bezirk Böblingen / Streifzug durch die Spielklassen

    Die tischtennislose Zeit im Bezirk und auf Verbandsebene ist nur von kurzer Dauer. Bereits am 14. Januar starten die Drittligafrauen des VfL Sindelfingen in die Rückrunde, alle weiteren Mannschaften aus dem Bezirk – von der Bundelsiga bis hinunter in die Kreisklassen - greifen erst an den darauffolgenden Wochenenden wieder ins Punktspielgeschehen ein. Abseits des regulären Punktspielbetriebs gibt es auch am 13./14. Januar wieder Tischtennis satt: die SpVgg Weil der Stadt richtet ihr traditionelles Zweier-Mannschaftsturnier aus, zudem geht es für die Senioren bei den württembergischen Einzelmeisterschaften in Korntal um Pokale und Medaillen. Und im Jugendbereich werden in Betzingen die württembergischen Jahrgangs-Einzelmeister ermittelt.

  9. Einladung zum außerordentlichen Bezirkstag am 18.01.2018

    Inzwischen ist ein halbes Jahr seit dem letzten offiziellen Tischtennis-Bezirkstag vergangen – und noch immer stehen die Tischtennisvereine und der Bezirksausschuss ohne einen Bezirksvorsitzenden da. Doch es gibt Gründe, hoffnungsvoll in die nahe Zukunft zu schauen, weshalb nunmehr ein weiterer außerordentlicher Bezirkstag vor der Tür steht.

    Ein erster Fortschritt war bereits bei der ersten außerordentlichen Bezirkssitzung zu erkennen, als sich Andreas Kopp (SV Rohrau) bereit erklärte, prinzipiell als Kandidat für das Amt des Bezirksvorsitzenden zur Verfügung zu stehen. „Dies unter der Voraussetzung, dass es einen Nachfolger für die Ausübung meiner bisherigen Funktion gibt“, sagte Andreas Kopp, der seit einigen Jahren erfolgreich als Ressortleiter Mannschaftssport im Bezirk fungierte und klar stellte, dass eine Doppelarbeit in beiden Funktionen, auch temporär, für ihn nicht in Frage käme.

    Inzwischen wurden vor allem von Andreas Kopp, aber auch von Mitgliedern des Bezirksausschusses, diverse Gespräche mit potenziellen Nachfolgern geführt – und offensichtlich ist mittlerweile ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. „Inzwischen haben wir die Zusage einer Person vorliegen, die das Amt des Ressortleiters Mannschaftssport übernehmen würde“, verkündete unlängst Bezirkskassierer Jürgen Kersten (FSV Deufringen).

    Im Rahmen eines zweiten, außerordentlichen Bezirkstags sollen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden, um den Tischtennisbezirk in ein ruhigeres Fahrwasser zu leiten. Der Bezirkstag findet am 18. Januar 2018 um 19:30 Uhr im Sportheim des FSV Deufringen statt. Auf der Tagesordnung stehen die Wahlen des Bezirksvorsitzenden, seines Stellvertreters und des Ressortleiters Mannschaftssport. Die Teilnahme eines Vereinsvertreters ist Pflicht.

   
© TTV Gärtringen - 2018