ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   
 
 
   

Bericht 8. Spieltag: Fehlstarts bei Landesliga- und Landesklasse-Männern lassen sich nicht mehr ausbügeln

Details

Ergebnisse Wochenende 3./4. November 2018:
Frauen-Bezirksliga:
VfB Cresbach-Waldachtal I - TTV Gärtringen II 1:8
Männer-Landesliga:
TTV Gärtringen I – VfL Herrenberg I 5:9
Männer-Landesklasse:
TTV Gärtringen II – TTG Unterreichenbach-Dennjächt I 6:9
Männer-Kreisliga A-Nord:
SV Gebersheim I – TTV Gärtringen III 9:7
Männer-Kreisliga A-Süd:
TTV Gärtringen IV – SKV Rutesheim III 9:4
Männer-Kreisliga B-Süd:
SpVgg Aidlingen II – TTV Gärtringen V 9:2

Diverse Gärtringer Tischtennisteams haben derzeit ein Problem mit den Doppeln. Zumindest auf überbezirklicher Ebene ging der Schuss in den Anfangsdoppeln nach hinten los. Die hohe Bürde eines misslungenen Starts konnten weder die Landesliga-Männer im Derby gegen den VfL Herrenberg noch die Landesklasse-Männer im Kellerduell gegen Unterreichenbach-Dennjächt wettmachen.

Gerd Jäger: In beiden Spitzeneinzeln trotz Erkältung stark aufgespielt (Foto: ©Volker Arnold)Gerd Jäger: In beiden Spitzeneinzeln trotz Erkältung stark aufgespielt (Foto: ©Volker Arnold)

Das Landesliga-Gäuderby fand mit dem favorisierten VfL Herrenberg einen insgesamt verdienten Sieger, wenngleich die weiterhin sieglosen Gärtringer trotzdem ihre Chancen hatten, die Partie offener und erfolgreicher zu gestalten. Ullrich Gotsch listete die Details auf. „Statt 5:8 hätte es aus unserer Sicht durchaus in der Schlussphase auch 7:6 heißen können. Gerd Jäger hatte einen Matchball gegen Domenico Sanfilippo und im Doppel war ich mit meinem Partner Wolfgang Barwig bereits am Gewinnen, aber wir brachten die 10:8-Führung im dritten Satz nicht durch“, blickte die TTV-Nummer drei etwas frustrierend auf das Vergangene zurück. Gotsch’s Doppel mit Barwig war allerdings nicht das einzige, das in die Binsen ging, auch Tim Holzapfel/Glenn Frey und sogar das Spitzendoppel mit Gerd Jäger und Eberhard Schöffler mussten passen. So geriet der TTV gegen den Aufstiegsanwärter schnell in Zugzwang. In den Einzeln wurden dann an den jeweiligen Paarkreuzen stets die Punkte geteilt, womit die Gäste aus Herrenberg angesichts der beruhigenden 3:0-Anfangsführung gut leben konnten. Tim Holzapfel gewann am Spitzenpaarkreuz genauso gegen Andrew Schönhaar wie im zweiten Durchgang Gerd Jäger, diesen Herrenberger Lapsus glich VfL-Nummer eins Domenico Sanfilippo umgehend wieder aus. Am mittleren Paarkreuz setzten sich Ullrich Gotsch und Eberhard Schöffler jeweils gegen Piet Herr durch, wobei der 18-jährige Herrenberger sein zweites Einzel auf Grund von Rückenproblemen kampflos abgeben musste. „Mir ist es im Spiel gegen Ulli Gotsch plötzlich in den Rücken gefahren, ich kann mich kaum mehr bücken“, sagte Piet Herr, der froh ist, dass sein Team am kommenden Wochenende kein Punktspiel auszutragen hat. Punktegarant Max Hering sorgte beim VfL für den Ausgleich in der Mitte. Am hinteren Paarkreuz fanden die Gärtringer gegen Georg Gerlach keine Mittel, der Herrenberger baute seine Vorrundenbilanz auf 7:1 Spiele aus. Gärtringer Highlight war hier der Fünfsatzerfolg von Glenn Frey über Christian Götzner, der vor einigen Wochen auf einen Rückhand-Noppenbelag umstellte und phasenweise noch etwas Gewöhnungsprobleme hatte. Dennoch gelang ihm der siegbringende neunte Zähler mit einem 11:7, 14:12, 6:11 und 11:5 über Wolfgang Barwig. VfL-Kapitän Max Hering zeigte sich selbstbewusst: „Bei einem Blick auf die Aufstellungen hatte ich zu Beginn mit einem höheren Sieg geliebäugelt.“ Dem VfL Herrenberg gelang mit diesem 9:5-Erfolg die Generalprobe vor dem Spitzenspiel gegen Titelkonkurrent SV Leonberg/Eltingen am 17. November, der TTV Gärtringen hat nunmehr den Kontakt ans gesicherte Mittelfeld abbrechen lassen und steht bei Schlusslicht TSV Nusplingen (ebenfalls am 17. November) gehörig unter Zugzwang.

Die Männer II hatten sich gegen die TTG Unterreichenbach-Dennjächt, zumindest laut Tabellenbild ein Gegner auf Augenhöhe, viel vorgenommen und traten in starker Besetzung an, also mit den Landesligaspielern Wolfgang Barwig und Glenn Frey. Die Strategie in den Doppeln, sofern es denn eine war, ging aus TTV-Sicht allerdings völlig daneben und da die Dennjächter mit Patrick Becht und Michael Gaa sowieso ein kaum bezwingbares vorderes Paarkreuz aufweisen, sah sich das Gärtringer Team prompt mit 0:5 im Hintertreffen. Was letztendlich einer Vorentscheidung gleich kam. Positiv: Glenn Frey, Andreas Dannwolf und Tim Werum konnten mit ihren Erfolgen im ersten Durchgang wenigstens den Abstand gleich halten. Mit dem Rücken zur Wand punkteten im weiteren Verlauf noch einmal Andreas Dannwolf und Glenn Frey, der sein erfolgreiches Punktspielwochenende in zwei Mannschaften mit dem dritten Sieg im dritten Einzel krönte. Thomas Holzapfel (3:2 gegen Benjamin Klaus) hielt die Hoffnung noch eine Zeitlang aufrecht, doch letztendlich war den Nordschwarzwäldern nicht mehr beizukommen. Endstand: 6:9. Einiges deutet in den kommenden Wochen auf einen Abstiegskampf mit den rivalisierenden Teams aus Glatten und Weil der Stadt II hin.

Bezirksklasse-Absteiger TTV Gärtringen III ist nun endgültig in den Niederungen der Kreisliga A angekommen, beim SV Gebersheim setzte es die vierte Niederlage in Serie. In den Doppeln lief es anfangs zwar besser, doch erspielte sich der Gegner am vorderen und hinteren Paarkreuz seine Vorteile, als er je drei von vier Einzeln gewann. Gärtringens Patrick Gotsch freute sich über seinen ersten Einzelgewinn in dieser Saison, gegen Frank Haßdenteufel ließ er sich auch von einem 0:2-Satzrückstand nicht aus der Fasson bringen und drehte den Spieß beiim 9:11, 1:11, 11:9, 11:4 und 11:8 noch um. Michael Breitmeyer (2), Jürgen Schaible und Andreas Vogel trugen sich ebenfalls in die Punkteliste ein, am Ende stand man nach einer bitteren 12:14-Niederlage im fünften und entscheidenden Satz des Schlussdoppels allerdings mit leeren Händen da.

Endlich platzte bei den Männern IV in der Kreisliga A-Nord der Knoten, der 9:4-Erfolg über Rutesheim III war allerdings auch zwingend notwendig, um im Abstiegskampf weiter einigermaßen gute Karten zu haben. Oliver Pfister ließ sich in den beiden Spitzeneinzeln nicht bezwingen, außerdem war bei Matthias Greulich der Aufwärtstrend unverkennbar.

Nichts wurde es hingegen mit dem Befreiungsschlag bei der fünften Mannschaft. Ganz im Gegenteil, das in dieser Höhe nicht erwartete 2:9 bei der SpVgg Aidlingen II schmerzte doch ziemlich. Michael Gross spielte in guter Form, er gewann sein Einzel und mit Andreas Ott auch das Doppel.

In der Bezirksliga bleiben die Frauen II Bestandteil der Spitzengruppe. Recht ungefährdet setzte sich der TTV mit Ingrid Meißle, Sylvia Bögel, Linda Bengel und Doris Gotsch mit 8:1 beim VfB Cresbach-Waldachtal durch.


PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

Do. 22.11.2018 / 20:00 Uhr
TTC Breitenstein I - Herren V
Fr. 23.11.2018 / 20:00 Uhr
VfL Herrenberg - Senioren
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
Jungen II - SpVgg Aidlingen II
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
TTF Schönaich II - Jungen IV
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
VfL Sindelfingen I - Jungen I
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
TTF Schönaich I - Jungen III
Sa. 24.11.2018 / 14:30 Uhr
Mini Cup U12 - VfL Sindelfingen
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
TSV Steinenbronn II - Herren IV
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
VfL Sindelfingen II - Herren II
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
Herren I - SpVgg Mössingen I
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
Damen II - TV Oberhaugstett I
Sa. 24.11.2018 / 18:00 Uhr
Herren III - TSV Höfingen II
Fr. 30.11.2018 / 18:45 Uhr
Jungen I - TTC Lossburg-Roth I
Sa. 01.12.2018 / 14:00 Uhr
Tischtennis Schönbuch III - Jungen II
Sa. 01.12.2018 / 14:30 Uhr
FSV Deufringen I - Jungen III
   

Besucherstatistik  

Heute7
Gestern62
Woche142
Monat1521
Insgesamt211991
   
© TTV Gärtringen - 2018

Heute am Tisch:

Keine Termine