Di. 08.01.2019 / 20:00 Uhr
TTV Vereinsmeisterschaften Vorrunde
Di. 22.01.2019 / 20:00 Uhr
TTV Vereinsmeisterschaften Endrunde
   

ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/buergerstiftung_g.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/haarschnitt.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/ruehle.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/schaefer.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/wolkober.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/x.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/y.png
   
 
 
   

Vorschau 9. Spieltag: Landesliga-Männer sollten in Nusplingen nicht leer ausgehen

Details

Am Freitag, 16. November 2018 spielen:
Männer-Kreisliga A-Nord 20 Uhr: TTV Gärtringen III – SV Leonberg/Eltingen V

Samstag, 17. November 2018:
Frauen-Verbandsklasse 18 Uhr: TTV Gärtringen I – SG Aulendorf I
Männer-Landesliga 20 Uhr: TSV Nusplingen I – TTV Gärtringen I
Männer-Kreisliga B-Süd 18 Uhr: TTV Gärtringen V – VfL Oberjettingen III

Sonntag, 18. November 2018:
Männer-Landesklasse 10 Uhr: TTV Gärtringen II – TV Oberhaugstett I

Diverse Fragen werden vor dem Gärtringer Punktspielwochenende in den Raum gestellt: Bleiben die Verbandsklasse-Frauen auch nach der Heimpartie gegen Aulendorf in sicheren Gefilden? Gelingt den Landesliga-Männern in Nusplingen der erhoffte und bitter notwendige erste Saisonsieg? Und haben die Männer II in der Landesklasse das spielerische Potenzial, um dem Aufstiegskandidaten aus Oberhaugstett auf Augenhöhe zu begegnen?

Roland Kopp: Abstiegskampf pur mit der dritten Mannschaft in der Kreisliga ARoland Kopp: Abstiegskampf pur mit der dritten Mannschaft in der Kreisliga A

Vieles spricht dafür, dass sich die Verbandsklasse-Frauen aus Gärtringen und Aulendorf am Samstag (18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) auf Augenhöhe begegnen und vermutlich alle Einzel ausgespielt werden müssen, um am Ende den Sieger – oder das Unentschieden – zu ermitteln. Schon in der Vorsaison landeten beide Vereine am Ende einträchtig auf den Plätzen vier und fünf, hatten weder Aufstiegsambitionen noch größere Abstiegssorgen. Einmal trennte man sich mit 7:7, in der Rückrunde hatten die Damen aus dem Schussental mit 8:3 klar die Nase vorn. Nun werden die Karten neu gemischt und es steht fest, dass der Sieger in ein ruhigeres Fahrwasser geraten wird, während das unterlegene Team in den nächsten Wochen schauen muss, nicht zu tief in die unsympathische Region der Tabelle zu rutschen. Mit Laura Schiedel, der unangenehmen Materialspielerin Hedi Hegedüs und Anja Brauchle bieten die Gäste drei Akteure auf, die zuletzt mit zufriedenstellenden Bilanzen aufwarteten, lediglich Aulendorfs Nummer vier fällt aktuell etwas ab. Eventuell könnte dies den Ausschlag zu Gunsten der Gärtringerinnen geben, die mit Jennifer Gakstatter, Sylke Gärtner, Christiane Lay, Sandra Jörke und Sonja Gotsch mindestens eine Konstante mehr in ihrem Team haben.

Die Landesliga der Männer entwickelt sich mehr und mehr zu einer Vier-Klassengesellschaft. Vorne ziehen die Teams aus Kuppingen II und Leonberg/Eltingen bislang einsam ihre Kreise, mit dem VfL Herrenberg und der SpVgg Mössingen versuchen zwei weitere Vereine noch Anschluss zu halten. Drei weitere Teams befinden sich derzeit im Niemandsland der Tabelle und für die sieglosen Mannschaften TTV Gärtringen (1:7 Punkte), TSV Betzingen (1:9) und TSV Nusplingen (0:10) wird die Luft so langsam dünn. In der Nusplinger Turn- und Festhalle soll bzw. muss nun der Gärtringer Befreiungsschlag gelingen, wenn man auch in den kommenden Wochen noch realistisch das Saisonziel Klassenerhalt anpeilen möchte. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Kapitän Lutz Wolkober, der zuletzt auf Grund von Knieproblemen schon gegen Herrenberg fehlte. Fest eingeplant sind Tim Holzapfel, Gerd Jäger, Ullrich Gotsch und Glenn Frey, beim restlichen Personal wird wie zuletzt wieder rotiert. Bleibt aus Gärtringer Sicht nur zu hoffen, dass sich das Personalkarussell nicht allzu schnell dreht, so dass der TTV mit schwindligem Gefühl nicht noch das eigentliche Saisonziel aus den Augen verliert. Die Partie beim punktlosen Schlusslicht steigt am Samstag um 20 Uhr in der Nusplinger Turn- und Festhalle.

TTV Gärtringen II gegen TV Oberhaugstett I – es ist so etwas wie der Kampf „David gegen Goliath“, der am Sonntag um 10 Uhr (Peter-Rosegger-Halle) in der Landesklasse auf dem Programm steht. Die Gärtringer Zweite verpasste zuletzt gegen Unterreichenbach-Dennjächt die Chance (6:9) auf einen wichtigen Punktgewinn im Abstiegskampf, die Oberhaugstetter mussten gegen ein starkes Sindelfinger Team die erste Saisonniederlage einstecken. Und dies, obwohl sich Spitzenspieler René Schaible, der eigentlich in Panama lebt, auf Heimaturlaub befindet und das Schwarzwälder Team verstärkte. Sollte René Schaible auch am Sonntag zusammen mit seinem Bruder Oliver das vordere Paarkreuz des TVO stellen, würden die Chancen des TTV Gärtringen auf ein Minimum sinken. Bei den Gärtringern ist derzeit an den Spitzenpositionen der Wurm drin, lediglich eines von zwanzig Einzeln konnte bislang gewonnen werden. Dies ist deutliches Indiz dafür, dass man sich mehr als schwer tut, mit der spielstarken Konkurrenz in der Landesklasse Schritt zu halten.

Bereits am Freitag empfangen die Männer III (Kreisliga A-Nord) den SV Leonberg/Eltingen V (20 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Von Woche zu Woche stieg bei den Mannen um Kapitän Karl-Heinz Ardelt der Frustpegel, nach zuletzt vier Niederlagen ist man inzwischen in den Abstiegsstrudel eingetaucht. Der Ernüchterung nicht genug, hat nun auch mit Andreas Vogel ein langjähriger TTV-Akteur seinen Wechsel in der Winterpause zum benachbarten SV Rohrau angekündigt. Das Positive im Vorfeld der Partie gegen Leonberg: Gegen den Aufstiegsanwärter kann man am Freitagabend locker aufspielen – und hat nichts zu verlieren.

Auch die Männer V hatten zuletzt wenig Grund zu lachen, mit 2:10 Punkten ist man aktuell Vorletzter in der Kreisliga B-Süd. Am Samstag geht es zuhause (18 Uhr) gegen den VfL Oberjettingen III, der zuletzt einige hart umkämpfte Partien bestritt und mit einem ausgeglichenen Punktekonto stärker einzuschätzen ist als die Gärtringer Fünfte. Gleich vier Spieler warten beim TTV noch auf ihren ersten Einzelsieg in dieser Saison. Ob im Gäuderby gegen Oberjettingen der eine oder andere Knoten platzt?


 PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

So. 16.12.2018 / 13:00 Uhr
WSV Schömberg I - Damen II
Sa. 19.01.2019 / 13:00 Uhr
SSV Schönmünzach I - Jungen I
Sa. 26.01.2019 / 14:30 Uhr
Jungen I - VfL Sindelfingen I
Sa. 26.01.2019 / 18:00 Uhr
VfL Herrenberg II - Herren II
So. 27.01.2019 / 10:00 Uhr
Herren II - Spvgg Weil der Stadt II
Sa. 02.02.2019 / 18:00 Uhr
Damen I - TSV Untergröningen II
Sa. 02.02.2019 / 18:00 Uhr
Herren I - SV Leonberg/Eltingen I
Sa. 02.02.2019 / 19:00 Uhr
TTG Unterreichenbach-Dennjächt I - Herren II
Sa. 09.02.2019 / 16:00 Uhr
VfL Stammheim I - Jungen I
Sa. 09.02.2019 / 18:00 Uhr
Herren I - TSV Kuppingen II
Sa. 09.02.2019 / 18:00 Uhr
Damen I - SV Deuchelried I
So. 10.02.2019 / 10:00 Uhr
Herren II - TTC Mühringen II
Sa. 16.02.2019 / 14:30 Uhr
Jungen I - Tischtennis Schönbuch I
So. 17.02.2019 / 10:00 Uhr
VfL Herrenberg I - Herren I
So. 17.02.2019 / 14:30 Uhr
SSV Schönmünzach I - Herren II
   

Besucherstatistik  

Heute42
Gestern62
Woche313
Monat896
Insgesamt215736
   
© TTV Gärtringen - 2018

Heute am Tisch:

Keine Termine