ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/01_leihbahn.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/02_lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/03_blumencafe.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/04_eisenbeis.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/05_talmon.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/06_taverna_marina.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/07_haarschnitt.png
   

Vorschau 11. Rückrundenspieltag: Spiele um Auf- und Abstieg - und um die goldene Ananas!

Details

Am Samstag, 30. März 2019 spielen:
Frauen-Bezirksliga 18 Uhr: TTV Gärtringen II – SpVgg Weil der Stadt II
Männer-Landesliga 18 Uhr: TTV Gärtringen I – TSV Nusplingen I
Männer-Kreisliga A-Nord 18 Uhr: SV Magstadt I - TTV Gärtringen III
Männer-Kreisliga B-Süd 17 Uhr: VfL Oberjettingen III - TTV Gärtringen V

Bei den einen geht es noch um Aufstieg oder gegen den Abstieg, bei anderen eher um die goldene Ananas. Mit unterschiedlichen Voraussetzungen gehen vier Teams des TTV Gärtringen in den kommenden Spieltag.

Michael Breitmeyer strebt mit den Männern III die Vizemeisterschaft in der Kreisliga A anMichael Breitmeyer strebt mit den Männern III die Vizemeisterschaft in der Kreisliga A an

Am wenigsten Stress dürfte der Heimauftritt der Gärtringer Landesliga-Männer gegen den TSV Nusplingen verursachen, schließlich treffen hier die beiden abgeschlagenen und bereits zum Abstieg verurteilten Teams aufeinander (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Zwei Gründe gibt es dann aber doch noch, warum der TTV das vorletzte Spiel der Saison durchaus mit Ehrgeiz angehen möchte. Zum einen warten Tomislav Konjuh und seine Mannen auch nach sechzehn absolvierten Partien immer noch auf den ersten Saisonsieg und würden diese Misere gerne einmal beenden, zum anderen könnte man im Erfolgsfall über die Nusplinger wenigstens die rote Laterne an den Gegner abgeben. Die Gäste ergatterten in der Rückrunde bislang einen Zähler (8:8 gegen Mössingen) und überzeugten auch bei der knappen 7:9-Niederlage gegen Betzingen, ansonsten war beim Team um Spitzenspieler Christoph Klaiber eher Schmalhans Küchenmeister. Der TTV spielte bei seinen letzten Auftritten keineswegs wie ein Absteiger, dennoch blieben die Punkte zumeist beim Gegner.

Deutlich reizvoller stellt sich aus Gärtringer Sicht die Auswärtsaufgabe der Männer III (Kreisliga A-Nord) beim SV Magstadt dar. Der Gegner gehört mit 19:13 Punkten zweifelsohne zu den besseren Teams der Liga, vor allem deren Nummer eins Robert Romulewicz und Routinier Werner Weber spielten sich hier zuletzt in den Vordergrund. Der TTV überzeugte zuletzt im Kollektiv, die Serie von zuletzt zehn aufeinanderfolgenden Siegen hat reichlich Selbstvertrauen erzeugt. Nun geht es für die Mannen um Kapitän Karl-Heinz Ardelt in die entscheidende Phase der Saison: In den letzten Partien will man möglichst Rang zwei verteidigen, der die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Folge hätte. Zudem steht man im Halbfinale des Bezirkspokals. Bis auf weiteres gilt der Fokus jedoch uneingeschränkt der Punktspielrunde, Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle 2 (kleine Halle) in der Alten Stuttgarter Straße. 

Wollen die Männer V tatsächlich noch den Klassenerhalt in der Kreisliga B realisieren, müssen aus den letzten drei Partien aller Voraussicht nach zwei Siege herausspringen. Da dies am 6. April bei Tabellenführer GSV Maichingen zu einem schier aussichtslosen Unterfangen werden dürfte, stehen Michael Gross und seine Kameraden am Samstag beim Tabellensiebten VfL Oberjettingen III (17 Uhr, Willy-Dieterle-Halle) doch etwas unter Druck. Dabei sollten die Gärtringer möglichst an die Leistung des Hinspiels anknüpfen, das mit 9:5 gewonnen wurde.

In der Bezirksliga der Frauen ist die Aufstiegsfrage geklärt, der TV Oberhaugstett und der TTC Mühringen II werden künftig in der Landesklasse aufschlagen. Dahinter ist noch ein sportlicher Wettstreit um Rang drei entbrannt, an dem vier Mannschaften teilnehmen. Darunter der TTV Gärtringen II und die SpVgg Weil der Stadt II, die am Samstag (18 Uhr) in der Gärtringer Peter-Rosegger-Halle im direkten Duell aufeinandertreffen. Beim TTV steht Teamkäptin Sylvia Bögel urlaubsbedingt noch nicht zur Verfügung, dennoch hoffen Ingrid Meißle & Co. auf einen Erfolg im letzten Heimspiel des Jahres.


PDF File Extension

   
Mi. 19.06.2019 / 19:00 Uhr
Bezirkstag Jugend in Deufringen
Sa. 22.06.2019 / 09:00 Uhr
Vereins-Servicetag im SpOrt Stuttgart
Mi. 26.06.2019 / 19:00 Uhr
Bezirkstag Aktive in Deufringen
Di. 02.07.2019 / 20:00 Uhr
Jux-Mix-Turnier 2019
Fr. 05.07.2019 / 14:00 Uhr
TTV-Jugendfreizeit in Rottenburg
Di. 23.07.2019 / 20:00 Uhr
Spätzlesbrett-Turnier 2019
   

Besucherstatistik  

Heute21
Gestern65
Woche86
Monat1499
Insgesamt230011
   
 
 
   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2019
Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen