Sa. 18.05.2019 / 13:00 Uhr
TTV Jugend-Vereinsmeisterschaften
Mi. 29.05.2019 / 20:00 Uhr
TTV-Jahreshauptversammlung Villa Schwalbenhof
Mi. 19.06.2019 / 19:00 Uhr
Bezirkstag Jugend in Deufringen
Sa. 22.06.2019 / 09:00 Uhr
Vereins-Servicetag im SpOrt Stuttgart
Mi. 26.06.2019 / 19:00 Uhr
Bezirkstag Aktive in Deufringen
Fr. 05.07.2019 / 14:00 Uhr
TTV-Jugendfreizeit in Rottenburg
   

ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/01_leihbahn.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/02_lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/03_blumencafe.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/04_eisenbeis.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/05_talmon.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/06_taverna_marina.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/07_haarschnitt.png
   

Bericht 11. Rückrundenspieltag: Die Landesliga-Männer können doch noch gewinnen

Details

Ergebnisse vom 30. März 2019:
Frauen-Bezirksliga: TTV Gärtringen II – SpVgg Weil der Stadt II 8:1
Männer-Landesliga: TTV Gärtringen I – TSV Nusplingen I 9:7
Männer-Kreisliga A-Nord: SV Magstadt I - TTV Gärtringen III 9:1
Männer-Kreisliga B-Süd: VfL Oberjettingen III - TTV Gärtringen V 9:0
Senioren-Bezirksliga: SpVgg Weil der Stadt I – TTV Gärtringen I 7:2

Entgegen sonstiger Gepflogenheiten waren es an diesem Spieltag die Landesliga-Männer, die für einen der Lichtblicke aus Gärtringer Sicht sorgten, die Männer I des TTV bejubelten beim 9:7 gegen Nusplingen den ersten Saisonsieg. Ansonsten waren klare Ergebnisse an der Tagesordnung, die bis auf eine positive Ausnahme nur zu Gunsten der Gegner ausfielen.

Lutz Wolkober steuerte einen Sieg im Einzel und einen weiteren im Doppel zum 9:7-Gesamterfolg bei Lutz Wolkober steuerte einen Sieg im Einzel und einen weiteren im Doppel zum 9:7-Gesamterfolg bei

„Endlich hatten wir einmal bei der Mehrzahl der Fünfsatzspiele die Nase vorn“, sagte ein sichtlich erleichterter Tomislav Konjuh nach der Kellerpartie gegen den TSV Nusplingen, die mit 9:7 siegreich beendet wurde. Immerhin gelang den Gärtringern damit der erste Saisonsieg, was am vorletzten Spieltag jedoch lediglich einen Prestigeerfolg bedeutet und auf die sportliche Zukunftsausrichtung des TTV für die kommende Spielzeit keine Auswirkungen mehr hat. Schließlich ist der Abstieg in die Landesklasse bereits beschlossene Sache. Dennoch: In eigener Halle gelang es, einen Gegner, der in Bestbesetzung antrat, in die Schranken zu weisen und die rote Laterne damit abzugeben. „Wir mussten uns allerdings mächtig strecken, um am Ende als Sieger aus der Halle zu gehen“, sagte „Tomi“ Konjuh weiter. Die Gäste aus dem Bezirk Oberer Neckar riskierten im Doppel viel, so traten die beiden Spitzenspieler Christoph Klaiber und Sascha Gaa als sogenanntes „Opferdoppel“ an, was wiederum ihre Gegner Tomislav Konjuh und Tim Holzapfel etwas in die Zwickmühle brachte. Im vierten Satz beim Stand von 6:10 sah sich die Gärtringer Formation bereits mit vier Matchbällen konfrontiert, doch es gelang gerade noch rechtzeitig die Wende (7:11, 4:11, 13:11, 14:12, 11:7). Da Lutz Wolkober und Glenn Frey ebenso siegten, war ein guter Start gelungen. Im ersten Einzeldurchgang schaute der TTV beinahe durchgehend in die Röhre, was in einen Zwischenstand von 3:6 resultierte. Nur Tomislav Konjuh setzte sich – nach großem Kampf – gegen Sascha Gaa durch. Zu diesem Zeitpunkt gab es im Gärtringer Lager jedoch keinen allzu großen Anlass zur Hoffnung auf den Gesamtsieg.

Doch der TTV meldete sich wieder zu Wort. Tim Holzapfel, der in seinem ersten Einzel gegen Christoph Klaiber die notwendige Lockerheit vermissen ließ („Außerdem habe ich mich sehr schlecht bewegt“), war im zweiten Spiel gegen Sascha Gaa nicht mehr wiederzuerkennen und fertigte seinen Kontrahenten überdeutlich mit 11:2, 11:0 und 11:6 ab. Tim Holzapfel: „Das waren heute bei mir zwei Einzel wie Tag und Nacht.“ Tomislav Konjuh hatte im Spitzeneinzel auch Christoph Klaiber im Griff und so reihte sich plötzlich Punktgewinn an Punktgewinn. Kapitän Lutz Wolkober, Glenn Frey und Wolfgang Barwig gewannen ebenfalls ihre Einzel und in der Endphase sah sich der TTV mit 8:7 in Front. Tomislav Konjuh und Tim Holzapfel gingen im Schlussdoppel gegen Nusplingens Routiniers Jürgen Sauter/Axel Hauser noch einmal durch ein Wechselbad der Gefühle, konnten nach einem regen Auf und Ab jedoch den fünften Satz mit 11:6 zu ihren Gunsten entscheiden – der 9:7-Erfolg nach drei Stunden und 45 Minuten Spielzeit war perfekt. „Irgendwie fühlt sich der Erfolg etwas unwirklich an“, sagte Tomislav Konjuh, was nicht verwunderte auf Grund der Tatsache, dass der letzte Gärtringer Sieg im April des vergangenen Jahres eingefahren wurde.

„Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, meinte Karl-Heinz Ardelt, Kapitän der dritten Mannschaft, mit einem sarkastischen Unterton. Soeben waren die Männer III des TTV beim SV Magstadt mit 1:9 unter die Räder gekommen und haben sich damit wohl aus dem Kampf um Platz zwei in der Kreisliga A-Nord verabschiedet. Nach zehn Siegen in Serie landete das Gärtringer Team nun auf dem Boden der Tatsachen. Michael Breitmeyer ergatterte am mittleren Paarkreuz den Ehrenpunkt.

Um kein Haar besser lief es bei den Männern V, die in der Kreisliga B-Süd wohl kaum mehr den Abstiegsplatz verlassen können. „Das war schlichtweg eine desolate Vorstellung“, sagte Michael Gross nach dem 0:9 beim VfL Oberjettingen III. Lediglich Jugendspieler Felix Laforsch stemmte sich gegen die drohende Niederlage, musste das einzige Fünfsatzspiel des Abends jedoch ebenfalls abgeben. Michael Gross: „Wie es mit der fünften Mannschaft weitergeht, muss man abwarten. So richtig will bei uns eigentlich keiner in die Kreisklasse, da dort nur noch mit Viererteams gespielt wird.“

Auch ohne Urlauberin Sylvia Bögel gelang den Frauen II in der Bezirksliga ein fein herausgespielter 8:1-Erfolg gegen die SpVgg Weil der Stadt II. Sonja Gotsch verstärkte das vordere Paarkreuz, an dem sie genauso wie Ingrid Meißle beide Einzel gewann. Außerdem steuerten Linda Bengel (2) und Doris Gotsch weitere Zähler im Einzel bei. Das Bezirksliga-Frauenteam verteidigte damit erfolgreich den dritten Tabellenplatz.

Als erste Mannschaft des TTV gingen die Senioren mit den neuen Trikots an den Start. Das Gärtringer Quartett verkaufte sich in Weil der Stadt phasenweise recht teuer, konnte die 2:7-Niederlage allerdings nicht verhindern. Thomas Holzapfel und Karl-Heinz Ardelt gewannen jeweils ein Einzel.


PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

   

Besucherstatistik  

Heute15
Gestern60
Woche15
Monat1604
Insgesamt225534
   
 
 
   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2019
Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen