ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/01_leihbahn.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/02_lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/03_blumencafe.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/04_eisenbeis.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/05_talmon.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/06_taverna_marina.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/07_haarschnitt.png
   

Bericht letzter Spieltag Saison 2018/2019: Frauenteams werden jeweils Dritter, Männer IV müssen in die Relegation

Details

Ergebnisse Wochenende 13./14. April 2019:
Frauen-Verbandsklasse: TTV Gärtringen I – 1. TTC Wangen I 8:0
Frauen-Bezirksliga: SpVgg Aidlingen II – TTV Gärtringen II 6:8
Männer-Kreisliga A-Nord: SV Leonberg/Eltingen V - TTV Gärtringen III 4:9
Männer-Kreisliga A-Süd: TTV Gärtringen IV – VfL Oberjettingen II 3:9
Männer-Kreisliga A-Süd: SKV Rutesheim III - TTV Gärtringen IV 2:9
Männer-Kreisliga B-Süd: TTV Gärtringen V – SV Rohrau III 9:6
U18-Jungen Landesklasse: TTV Gärtringen I – SV Baiersbronn I 6:2

Zum Abschluss der offiziellen Punktspielrunde fuhren die Gärtringer Tischtennisteams überwiegend Siege ein. Die Verbandsklasse-Frauen beendeten die Saison auf einem hervorragenden dritten Rang, die Bezirksliga-Frauen wurden ebenfalls gute Dritte, für die Männer IV (Kreisliga A-Süd) geht es hingegen im Mai in der Relegation darum, noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Charly Koch: Mit zwei Einzelsiegen trug er zum 9:4-Gesamterfolg der dritten Mannschaft in Leonberg/Eltingen beiCharly Koch: Mit zwei Einzelsiegen trug er zum 9:4-Gesamterfolg der dritten Mannschaft in Leonberg/Eltingen bei

Kurzzeitig war man sich bei den Verbandsklasse-Frauen nicht im Klaren darüber, ob die letzte Heimpartie gegen den TTC Wangen überhaupt über die Bühne gehen würde. Gut eine Stunde vor Spielbeginn rief der Gegner an und vermeldete, dass man auf Grund von Stau nicht pünktlich in der Halle erscheinen könne. Die Gärtringerinnen hätten ein verspätetes Ankommen des Gegners aber problemlos akzeptiert und rieten den Gästen aus dem Allgäu  zur Weiterfahrt. Letztendlich war es nicht so kritisch, die Wangener Spielerinnen kamen doch noch vor dem offiziellen Spielbeginn in der Halle an. Allerdings wurde der Start verschlafen, denn ohne Satzverlust erarbeiteten sich die TTV-Doppel eine 2:0-Führung. „Ich bin froh, dass ich mit Sylke mal wieder ein Doppel gewinnen konnte“, sagte Teamkapitän Sandra Jörke, die zusammen mit Sylke Gärtner gegen Wangens Routinier Angela Weiland und der jungen Marion Madlener klar die Oberhand behielt. Danach lief es gegen das Schlusslicht wie am Schnürchen, wenngleich die Gäste in der einen oder anderen Situation durchaus die Möglichkeit zur Resultatsverbesserung auf dem Schläger hatten. Aber Sandra Jörke und im zweiten Einzeldurchgang Sylke Gärtner (nach Abwehr eines Matchballs) und Christiane Lay brachten auch die knappen Fünfsatzbegegnungen durch, so dass der Gegner mit der 8:0-Höchststrafe belegt wurde. Die Gärtringerinnen beendeten die Saison nach zahlreichen Auf’s und Ab’s auf dem hervorragenden dritten Rang in der zweithöchsten Spielklasse auf Verbandsebene.

Auch die Bezirksliga-Frauen können auf eine rundum gelungene Spielzeit zurückblicken. Während Meister TV Oberhaugstett und der Zweite TTC Mühringen II nicht erreichbar waren, gehörte die TTV-Zweite ansonsten zu den besseren Teams der Liga, in der Mannschaften aus den Bezirken Böblingen und Schwarzwald agieren. Durch einen 8:6-Erfolg beim Ortsnachbarn SpVgg Aidlingen II sicherten sich Ingrid Meißle, Sylvia Bögel, Jutta Abbing und Linda Bengel den dritten Abschlussrang. Besondere erfreulich: Nach längerer, krankheitsbedingter Pause nähert sich Jutta Abbing immer mehr ihrer Bestform. Am hinteren Paarkreuz gewann die langjährige Spielerin des TTV beide Einzel und zusammen mit Ingrid Meißle auch das Doppel, so dass sie entscheidend zum verdienten Auswärtserfolg beitrug.

Die Männer III können ebenfalls erhobenen Hauptes den Saisonrückblick in der Kreisliga A-Nord vornehmen, vor allem die Rückrunde verlief bei sieben Siegen und nur zwei Niederlagen hervorragend. Zwar war die Bürde nach der Vorrunde etwas zu hoch, um noch ganz oben mitmischen zu können, doch sollte das Auftreten in der zweiten Saisonhälfte Ansporn für die Zukunft geben. Beim 9:4-Erfolg in Leonberg/Eltingen punkteten Jürgen Schaible, Jürgen Lay, Michael Breitmeyer und Charly Koch in den Einzeln je zwei Mal, mit 24:12 Punkten beendete das Team um Karl-Heinz Ardelt die Saison auf dem vierten Rang.

Einzig bei den Männern IV (Kreisliga A-Süd) ging es am vergangenen Wochenende noch um etwas, doch nach dem klaren 3:9 gegen den VfL Oberjettingen war klar, dass man Anfang Mai in die Relegation gehen muss, wenn man noch den Abstieg verhindern möchte. Durch das Fehlen von Michael Urbanek stand das Heimspiel gegen die Jettinger bereits vor dem ersten Ballwechsel unter einem ungünstigen Stern, so konnten lediglich Oliver Pfister, Nils Seufert und Jonathan Stober punkten. Ohne alle Zwänge gab es am Sonntag bei der SKV Rutesheim III noch einen versöhnlichen letzten Spieltag zu feiern. In der Aufstellung Oliver Pfister, Michael Urbanek, Benjamin Steiner, Daniel Decker, Maximilian Bühler und Jonathan Stober wurde die Auswärtshürde beim 9:2 klar übersprungen.

Im Duell des Letzten gegen den Vorletzten, die sich mit dem bevorstehenden Abstieg ihr sportliches Schicksal teilen, gewann der TTV Gärtringen V mit 9:6 gegen den SV Rohrau III (Kreisliga B-Süd). Kapitän Michael Gross blieb in Einzeln und im Doppel (mit Andreas Ott) ohne Satzverlust, außerdem punkteten Lars Seufert, Alexander Steiner, Andreas Ott, Hermann Schulze-Schölling und das Doppel Lars Seufert/Alexander Steiner.

Das Jungen-U18-Team des TTV legte trotz des nicht mehr zu verhindernden Abstiegs einen gelungenen Saisonabschluss hin, gegen Schlusslicht SV Baiersbronn gewannen Felix Laforsch, Nils Seufert, Laurin Sauter und Emanuel Charette recht ungefährdet mit 6:2. Nils Seufert präsentierte sich im letzten Einzel gegen Baiersbronn Nummer zwei Lukas Faißt besonders nervenstark, als er im fünften Durchgang mit 15:13 gewann.


PDF File Extension

   
Mi. 19.06.2019 / 19:00 Uhr
Bezirkstag Jugend in Deufringen
Sa. 22.06.2019 / 09:00 Uhr
Vereins-Servicetag im SpOrt Stuttgart
Mi. 26.06.2019 / 19:00 Uhr
Bezirkstag Aktive in Deufringen
Di. 02.07.2019 / 20:00 Uhr
Jux-Mix-Turnier 2019
Fr. 05.07.2019 / 14:00 Uhr
TTV-Jugendfreizeit in Rottenburg
Di. 23.07.2019 / 20:00 Uhr
Spätzlesbrett-Turnier 2019
   

Besucherstatistik  

Heute32
Gestern65
Woche97
Monat1510
Insgesamt230022
   
 
 
   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2019
Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen