ITTF - International Table Tennis FederationETTU - European Table Tennis UnionTTBL - Tischtennis Bundesliga

DTTB - Deutscher Tischtennis BundTTVWH - Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollernclick-tt - Württemberg-Hohenzollern

Tischtennisbezirk BöblingenmyTischtennis.dettbw app

   
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/01_leihbahn.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/02_lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/03_blumencafe.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/04_eisenbeis.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/05_talmon.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/06_taverna_marina.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/07_haarschnitt.png
   

TTV'ler erstmals beim Herrenberger Altstadtlauf dabei

Details

Dass Tischtennisspieler auch gut zu Fuß sein müssen, ist nichts Neues. Wie gut einige TTV’ler das Laufen drauf haben, stellten sie am vergangenen Samstag beim 8. Herrenberger Altstadtlauf unter Beweis. Erstmals nahm ein Gärtringer Team unter Leitung und Organisation von Patrick Gotsch an der Hatz durch die Herrenberger Altstadt teil.

Die fitten Männer des TTV beim Herrenberger Altstadtlauf: Hinten von links: Rudi Rahm, Danny Decker, Michael Gakstatter, Patrick Gotsch, Patrik Bachman, Karl-Heinz Ardelt;  Vorne: Thomas Fink, Glenn Frey, Maxi BühlerDie fitten Männer des TTV beim Herrenberger Altstadtlauf: Hinten von links: Rudi Rahm, Danny Decker, Michael Gakstatter, Patrick Gotsch, Patrik Bachman, Karl-Heinz Ardelt; Vorne: Thomas Fink, Glenn Frey, Maxi Bühler

„Habt ihr auch so Schmerzen wie ich?“, fragte Gotsch seine Mitstreiter am Tag nach dem Lauf, bei dem das Siegerteam 100 Kilometer abspulte, „ich benötige jetzt erst einmal eine Thai-Massage.“ Auch wenn der Abschlussplatz 96 noch etwas Luft nach oben ließ, so stellte der Event ein richtiges Highlight für die TTV-Tischtennisspieler dar, die bei diesem Staffellauf nach jeder Runde den obligatorischen Tischtennisschläger in die Hände des nächsten Läufers gaben. Patrick Gotsch’s Fazit fiel dann auch rundherum positiv aus: „Mein spezieller Respekt geht an unsere beiden Oldies Karl-Heinz Ardelt und Rudi Rahm, deren Leistung man nicht stark genug einschätzen kann. Und auch die eigentlichen Nicht-Läufer Danny Decker und Patrik Bachman haben die Veranstaltung gerockt. Die souveräne Mittelachse bildeten Michael Gakstatter und Maxi Bühler, die sich ebenfalls tapfer geschlagen haben. Und bei Glenn Frey war ich mir nicht mal sicher, ob ihn das Laufen überhaupt angestrengt hat. Thomas Fink war unsere Nummer eins und lief die beste TTV-Runde in knapp 5 Minuten.“ Im Gärtringer Lager war man sich trotz der schweißtreibenden Angelegenheit im Klaren darüber, dass man auch im Jahr 2021 beim nächsten Herrenberger Altstadtlauf wieder mit von der Partie sein möchte.


PDF File Extension

   
Di. 23.07.2019 / 20:00 Uhr
Spätzlesbrett-Turnier 2019
   

Besucherstatistik  

Heute30
Gestern93
Woche392
Monat1614
Insgesamt232338
   
 
 
   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2019
Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen