• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/01_leihbahn.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/02_lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/03_blumencafe.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/04_eisenbeis.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/05_talmon.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/06_taverna_marina.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/07_haarschnitt.png
   

Vorschau 5. Spieltag: Landesklasse-Männer vor erstem Spitzenspiel der Saison

Details

Am Samstag, 12. Oktober 2019 spielen:
Frauen-Landesklasse 18 Uhr: TTV Gärtringen II – Tischtennis Schönbuch I
Männer-Landesklasse 18 Uhr: SV Böblingen II – TTV Gärtringen I
Männer-Kreisliga A-Süd 18 Uhr: Tischtennis Schönbuch II – TTV Gärtringen IV
Männer-Kreisliga B-Süd 18 Uhr: TTV Gärtringen V – SV Leonberg/Eltingen VI
Männer-Kreisklasse 4er-Süd 18 Uhr: TTF Schönaich III – TTV Gärtringen VI

Sonntag, 13. Oktober 2019:
Männer-Bezirksliga 10 Uhr: TTV Gärtringen II – SpVgg Weil der Stadt III

Mit der SV Böblingen II und dem TTV Gärtringen treffen am Samstag die beiden noch verlustpunktfreien Teams der Landesklasse aufeinander. Dieses Spitzenspiel steht bei den Gärtringer Tischtennisteams am kommenden Spieltag besonders im Blickpunkt. Neben den Männern II, die in der Bezirksliga auf das Schlusslicht treffen, gehen noch vier weitere Mannschaften auf Punktejagd.

Die Männer V hoffen auf eine baldige Rückkehr des zuletzt verletzten Kapitäns Michael GrossDie Männer V hoffen auf eine baldige Rückkehr des zuletzt verletzten Kapitäns Michael Gross

Was Kenner der Szene bereits vor Saisonbeginn prognostizierten, scheint sich zu bewahrheiten: Nicht nur der aus der Landesliga abgestiegene TTV Gärtringen, sondern auch die aus der Bezirksliga aufgestiegene zweite Mannschaft der SV Böblingen werden in dieser Landesklasse-Saison vorne mitspielen. Die Gärtringer um Kapitän Lutz Wolkober haben bei bislang drei Auswärtsspielen im Schwarzwald ihre spielerische Qualität aufblitzen lassen und die Böblinger ließen zuletzt mit einem 9:5-Erfolg über den ebenfalls ambitionierten VfL Sindelfingen II aufhorchen. Nun will der TTV am Samstag auch beim vierten Auswärtsspiel in Serie (18 Uhr, Tischtenniszentrum Böblingen) nicht leer ausgehen. Gärtringens Nummer eins Tomislav Konjuh. „Der Sieg der Böblinger über Sindelfingen ist schon beeindruckend und zeigt, dass die Mannschaft sehr ausgeglichen besetzt ist. Da werden wir uns mächtig dagegen stemmen müssen.“ Konjuh, der bislang fünf seiner sechs Einzel am Spitzenpaarkreuz gewann, hofft, dass sich der TTV an den vorderen Positionen ein leichtes Übergewicht erspielen kann. Böblingens Teamchef Marcel Manis widerspricht in dieser Hinsicht nicht: „Im Gegensatz zu uns hat der TTV und die anderen Topmannschaften der Liga eine wirkliche Nummer eins. Stattdessen können wir mit einem herausragenden mittleren Paarkreuz aufwarten und hinten sind wir auch recht stark“, sagt der 29-jährige Böblinger, der auf die Punktesammler Dimitri Hecht, Neuzugang Marcel Trampitsch, Timo Jagenteufel und Christos Vasiouris zählt. Wie in den vergangenen Jahren gang und gäbe, wird auch der TTV Gärtringen versuchen, im Kollektiv zu überzeugen. „Sollten wir unsere Doppelstärke abrufen können, könnte es am Ende für uns reichen, aber es wird definitiv eine knappe Geschichte.“ Von einem 50:50-Spiel redete unter der Woche auch Marcel Manis. „Unser Ziel ist natürlich, das Spiel zu gewinnen, notfalls könnten wir uns auch mit einer Punkteteilung anfreunden. Jedenfalls sind wir heiß auf unser drittes Saisonspiel gegen einen starken Gegner.“

Die Frauen II in der Landesklasse sind mit einem Unentschieden gegen Höfingen gut im neuen Umfeld gestartet. Nach einer dreiwöchigen Pause geht es nun gegen den Vorjahresfünften Tischtennis Schönbuch (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Gärtringens Ingrid Meißle freut sich auf das Wiedersehen mit ihren ehemaligen Teamkolleginnen. Aus sportlicher Sicht gilt es vor allem die Kreise von Schönbuch-Spitzenspielerin Jasmin Schmid einzugrenzen. Die Gärtringerinnen wollen versuchen, die Partie so lange wie möglich offen zu halten – Favorit sind jedenfalls die anderen.

Obwohl schon mit drei Punkten auf der Habenseite ausgestattet, wissen die Bezirksliga-Männer des TTV in diesem Jahr noch nicht, wie sich ein Sieg anfühlt. Drei der bisherigen vier Begegnungen endeten mit einem Remis, wobei man zumindest in zwei Fällen nach zwischenzeitlich deutlicher Führung von einem Punktverlust reden musste. Um zukünftig nicht Dauergast im Tabellenkeller zu sein, muss am Sonntag (10 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) ein Sieg gegen Aufsteiger SpVgg Weil der Stadt III her. Die Keplerstädter verkauften sich zuletzt gegen Herrenberg (7:9) ordentlich, zieren mit 0:6 Punkten aktuell aber das Tabellenende. Gärtringens Kapitän Jürgen Bögel: „Davon sollten wir uns jedoch nicht blenden lassen, die Partie wird alles andere als ein Selbstläufer.“

Auch die Männer IV in der Kreisliga A streben einen Erfolg an, der eine Absicherung nach hinten bedeuten würde. Abgesehen vom Auftakterfolg gegen Sindelfingen hat der TTV bislang nichts gerissen, bei 2:6 Punkten sollte man weiter auf der Hut sein. Am Samstag geht’s zu Tischtennis Schönbuch II, die genauso wie die Gärtringer mit 2:9 gegen Aidlingen unterlagen, ansonsten aber noch nicht so richtig eingeordnet werden können. Viel wird auch von der Aufstellung des Schönbuch-Teams abhängen, dem insgesamt recht viel Personal zur Verfügung steht. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Holzgerlinger Realschulturnhalle.

In der Kreisliga B hofft die fünfte Mannschaft auf eine baldige Rückkehr des zuletzt verletzten Kapitäns Michael Gross. Zuletzt mussten zwei bittere 7:9-Niederlagen eingesteckt werden, was einige Spieler veranlasste, die Trainingsintensität zu erhöhen. Ob diese Bemühungen bereits am Samstag im Heimspiel gegen den SV Leonberg/Eltingen VI fruchten, muss abgewartet werden (18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle).

Last but not least steigt am Samstag auch das familieninterne Team Gotsch wieder in den Ring. Im Mittelfeldduell der Kreisklasse für Viererteams geht es für Patrick Gotsch & Co. zu den Tischtennisfreunden nach Schönaich, der Gewinner der Partie darf sich wieder etwas nach vorne orientieren (Samstag, 18 Uhr, Gemeindehalle Schönaich).


PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

Fr. 18.10.2019 / 18:30 Uhr
Mini Cup 13 - VfL Oberjettingen
Sa. 19.10.2019 / 14:00 Uhr
Spvgg Weil der Stadt II - Mädchen I
Sa. 19.10.2019 / 14:00 Uhr
Jungen I - VfL Stammheim I
Sa. 19.10.2019 / 14:00 Uhr
Mini Cup 13 - SV Leonberg/Eltingen
Sa. 19.10.2019 / 14:00 Uhr
Jungen II - Tischtennis Mötzingen I
Sa. 19.10.2019 / 14:00 Uhr
Jungen III - VfL Sindelfingen III
Sa. 19.10.2019 / 14:30 Uhr
VfL Sindelfingen IV - Jungen IV
Sa. 19.10.2019 / 17:00 Uhr
Damen I - TSV Herrlingen II
Sa. 19.10.2019 / 18:00 Uhr
Herren I - VfL Sindelfingen II
So. 20.10.2019 / 10:00 Uhr
SV Gebersheim II - Herren V
So. 20.10.2019 / 10:00 Uhr
SV Gebersheim I - Herren III
Sa. 26.10.2019 / 13:00 Uhr
TT Altburg I - Jungen I
Sa. 26.10.2019 / 14:30 Uhr
TTF Schönaich I - Jungen II
Sa. 26.10.2019 / 15:00 Uhr
TTG Unterreichenbach-Dennjächt I - Damen II
Sa. 26.10.2019 / 16:00 Uhr
Tischtennis Mötzingen IV - Herren VI
   

Besucherstatistik  

Heute40
Gestern90
Woche40
Monat1057
Insgesamt239431
   
 
 
   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2019
Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen