• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/01_leihbahn.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/02_lamamma.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/03_blumencafe.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/04_eisenbeis.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/05_talmon.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/06_taverna_marina.png
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/07_haarschnitt.png
   

AB SOFORT FINDET AUFGRUND DES CORONA-VIRUS KEIN SPIELBETRIEB SOWIE TRAININGSBETRIEB STATT !!!


Pressemitteilung Tischtennis Baden-Württemberg e. V.

Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt!

Aufgrund der aktuellen Ereignisse in den letzten Stunden hat sich das Präsidium nochmals intensiv mit der Thematik zum Corona-Virus auseinandergesetzt. Dabei wurde am späten Donnerstagabend beschlossen, dass der Spielbetrieb in Tischtennis Baden-Württemberg mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 ausgesetzt wird.

Dies betrifft den gesamten Pokalspielbetrieb, den Punktspielbetrieb bis einschließlich Verbandsliga in der Region Württemberg-Hohenzollern, den Punktspielbetrieb bis einschließlich Badenliga in der Region Südbaden sowie den Individualspielbetrieb, wie u.a. die Entscheide zu den mini-Meisterschaften.

Die Entwicklungen zum Corona-Virus werden tagesaktuell beobachtet und eingehend bewertet. Über das weitere Vorgehen in dieser Thematik werden wir zeitnah informieren. Bitte beachten Sie dazu die Meldungen auf unserer Homepage.

Ihr TTBW-Präsidium


   

Vorschau 6. Rückrundenspieltag: Frauenteams vor unlösbaren Aufgaben

Details

Am Samstag, 29. Februar 2020 spielen:
Frauen-Landesklasse 18 Uhr: TTV Gärtringen II – TTG Unterreichenbach-Dennjächt I
Männer-Bezirksliga 18 Uhr: TTV Gärtringen II – TTF Schönaich I
Männer-Kreisklasse 18 Uhr: TTV Gärtringen VI – VfL Oberjettingen IV

Sonntag, 1. März 2020:
Frauen-Verbandsliga 15 Uhr: TV Rechberghausen I – TTV Gärtringen I
Männer-Bezirksliga 10 Uhr: TTV Gärtringen II – FSV Deufringen I
Männer-Kreisliga A-Süd 10 Uhr: TTV Gärtringen IV – SV Böblingen IV
Männer-Kreisklasse 10 Uhr: TTV Gärtringen VI – SpVgg Aidlingen IV

Mit dem Ziel, möglichst gut mitzuspielen, gehen die beiden Gärtringer Frauenteams am Wochenende in die Partien gegen die jeweiligen Spitzenreiter in der Verbandsliga und Landesklasse. Bei realistischer Einschätzung ist am Spieltag allerdings eher bei den Männerteams mit Punkteausbeuten zu rechnen.

Rudi Rahm und die Männer IV in der Kreisliga A hoffen am Sonntag auf ein respektables Ergebnis gegen Böblingen IVRudi Rahm und die Männer IV in der Kreisliga A hoffen am Sonntag auf ein respektables Ergebnis gegen Böblingen IV

Zu ungewohnter Spielzeit am Sonntagnachmittag (15 Uhr, TV-Turnhalle) macht das Verbandsliga-Schlusslicht aus Gärtringen seine Aufwartung beim TV Rechberghausen, der im Normalfall mindestens eine Nummer zu groß sein dürfte. Während sich die Spielerinnen aus dem Bezirk Staufen mit den Spitzenteams aus Lützenhardt und Amtzell einen Dreikampf um den Oberliga-Aufstieg liefern, muss sich der TTV seit geraumer Zeit mit dem direkten Wiederabstieg in die Verbandsklasse befassen. Vielleicht liegt gerade in dieser vermeintlich klaren Konstellation die minimale Chance beim TTV, mit einem couragierten und stressfreien Auftritt vielleicht doch den Favoriten ärgern zu können. Fakt ist aber auch: Gegen deren  asiatische Nummer eins Hong Chen ist kein Kraut gewachsen, die ehemalige chinesische Nationalspielerin gewann bislang ganz locker ihre 25 Einzel und gab dabei nur zwei Sätze ab. Sollte die Ausnahmespielerin mit an Bord sein, kann der Gastgeber schon mal vier Punkte auf der Habenseite einplanen. Da auch Denise Campano, die etatmäßige Nummer zwei des TVR, eine deutlich positive Bilanz aufweist, wird es für die Gärtringerinnen schwer, in irgendeiner Art und Weise Paroli zu bieten.

Auch in der Landesklasse trifft ein Abstiegskandidat auf den Tabellenprimus. Die Gärtringer Zweite um Ingrid Meißle verkaufte sich im Hinspiel gegen die TTG Unterreichenbach-Dennjächt außerordentlich gut (5:8), traf allerdings auch auf einen personell dezimierten Gegner. In Bestbesetzung mit den in der Rückrunde noch ungeschlagenen Spielerinnen Petra Grether, Saskia Fabricius und Brigitte Sommer wird sich das Team aus dem Nordschwarzwald auf dem Weg zum Titel nicht aufhalten lassen. Für Sylvia Bögel und ihre Kameradinnen gilt, sich die notwendige Wettkampfpraxis vor dem wichtigen Kellerduell gegen die SpVgg Renningen (7. März) anzueignen.

Gärtringens Bezirksliga-Männer warten noch auf den ersten Rückrundensieg, die Punkteausbeute aus den ersten drei Partien dieses Jahres war mit 1:5 eher überschaubar. Mit den TTF Schönaich (Samstag, 18 Uhr) und dem FSV Deufringen (Sonntag, 10 Uhr) machen am Doppelspieltag zwei Teams ihre Aufwartung in der Gärtringer Peter-Rosegger-Halle, gegen die man in der Vorrunde 8:8 spielte. Überhaupt gehören die Gärtringer mit bislang fünf Unentschieden zu den Remiskönigen der Liga. In den beiden Heimspielen soll es für Jürgen Bögel & Co. auch mit dem jeweils neunten Siegpunkt klappen. Die Schönaicher um Michael Doth benötigen im Abstiegskampf jeden Zähler, die Deufringer mit ihrem Punktegaranten Klaus Miethke befinden sich – ähnlich wie der TTV – im Niemandsland der Liga.

Die Männer IV des TTV haben in der Kreisliga A-Süd den Weg aus dem Keller noch nicht gefunden, nach Pluspunkten haben die stark gefährdeten Teams aus Sindelfingen und Tischtennis Schönbuch II bereits gleichgezogen. Unter diesen Umständen würde den Gärtringern ein überraschender Punktgewinn gegen eines der besseren Teams der Liga gut zu Gesicht stehen. Ob es wohl am Sonntag (10 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) gegen die SV Böblingen IV klappt? Im Hinspiel beim 1:9 waren Daniel Decker und seine Kameraden weit von einem akzeptablen Ergebnis entfernt.

Der TTV Gärtringen VI, dessen Spieler allesamt den Nachnamen Gotsch haben, hat die letzten acht Partien in der Kreisklasse gewonnen. Dementsprechend hofft man am Wochenende beim Tabellenzweiten auf eine Fortsetzung der Siegesserie. Einfach wird das nicht, vor allem der Samstagsgegner VfL Oberjettingen IV (18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) dürfte sich als ebenbürdig erweisen. Bei einem Blick auf die Tabelle könnte sich die zweite Heimaufgabe am Sonntag (10 Uhr) gegen Aidlingen IV als etwas einfacher erweisen.


PDF File Extension

   

Nächste Spiele  

Keine Termine
   

Besucherstatistik  

Heute22
Gestern77
Woche332
Monat247
Insgesamt254728
   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2020
Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen