Reines Gärtringer Doppel bei der Senioren-DM in Berlin

Details

Katja Stierle 02Katja Stierle 02Für die Tischtennis-Senioren stellen die Monate Mai und Juni oftmals die ereignisreichsten Monate des Jahres dar. Nach Abschluss der Punktspielrunde geht es für die große Senioren-Familie zuweilen auf Reisen. Mit Katja Stierle (Foto) und Sylke Gärtner starten am Pfingstwochenende zwei TSV-Spielerinnen bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Getreu dem Motto „Unverhofft kommt oft“ erfuhr die Gärtringer Verbandsliga-Spielerin Katja Stierle Anfang der Woche von ihrer Nachnominierung für die deutschen Titelkämpfe bei den Senioren im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum, ganz in der Nähe des Olympiastadions. Anstelle der Donauwörtherin Gabi Kotter rückte die 41-jährige ins 48 Spielerinnen umfassende Feld der über 40-jährigen. Katja Stierle: „Meine Gegnerinnen kommen aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und aus dem Rheinland. Ist mal ganz gut, dass ich keine Gegnerin kenne, so kann ich unbeschwert den Spielen entgegen blicken.“

Einen Tag später jubelte auch Stierle’s Mannschaftskameradin Sylke Gärtner. Sie profitierte von der Absage einer Spielerin aus Bayern, die – wie es der Zufall wollte – zugleich auch als Doppelpartnerin von Katja Stierle vorgesehen war. Nun kommt es in der Bundeshauptstadt zum Auftritt eines reinen Gärtringer Doppels. Die beiden ehrgeizigen TSV-Spielerinnen wissen, dass die Trauben in Berlin in den jeweiligen Wettbewerben recht hoch hängen werden. Katja Stierle: „Wir wollen den einen oder anderen Gegner ärgern und mit etwas Glück kann man vielleicht auch die Gruppenphase im Einzel überstehen. Wir sind jedenfalls gespannt und freuen uns auf ein interessantes Wochenende in Berlin.“

   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2020
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen