Der Wettergott hatte auf der Schwäbischen Alb ein Einsehen

Details

Wanderung 01Wanderung 01Alles andere als optimal waren die Wetteraussichten vor dem Start der Tischtennis-Abteilungswanderung, die die Teilnehmer auf die Schwäbische Alb führte.

Wanderführer Karl-Heinz Ardelt hatte eine sehenswerte und kurzweilige „Revival“-Tour einberufen.

Auch wenn die Teilnehmerzahl auf Grund der Wetteraussichten eher überschaubar war, so erlebten die TT-Freunde doch einen schönen Tag, an dem Petrus wider Erwarten nicht seine Schleusen öffnete und zudem sogar der eine oder andere Sonnenstrahl erhascht werden konnte.

Gestartet in Unterhausen (bei Pfullingen) ging es über Schloss Lichtenstein, die Nebelhöhle (inkl. Besichtigung), am Aussichtspunkt des Wackersteins vorbei bis zur „Onderhos“, dem markanten Aussichtspunkt mit dem Doppelturm, an dem die große Grillpause eingelegt wurde. Nach den abwechslungsreichen 15 km kamen die Unentwegten des TSV am Nachmittag wieder in Unterhausen am Fuße des Albtraufs an – leicht ermüdet, aber glücklich, an dem kühlen Frühsommertag viele neue Eindrücke gewonnen zu haben.

Ein großes Dankeschön an den Wanderwart und Höhlen-Fachmann Karl-Heinz, der (bis auf eine Ausnahme) stets die Orientierung behielt.

   
© Tischtennis-Verein Gärtringen e.V. - 2020
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen