Die ersten Punktspiele auf Verbandsebene bestreitet der TTV Gärtringen am Wochenende in der Frauen-Landesliga und der Männer-Landesklasse. In beiden Partien wird Anka Mutke zum Einsatz kommen. Zusammen mit ihrem Gatten Michael kam die erfolgreiche Spielerin, die schon an mehreren Deutschen Seniorenmeisterschaften teilnahm, in der vergangenen Saison aus privaten Gründen vom brandenburgischen TTC Finow-Eberswalde zum TTV Gärtringen, mittlerweile ist das trainings- und punktspielfreudige Ehepaar nicht mehr aus dem Verein wegzudenken. Zuletzt hauptsächlich im Seniorenteam und bei den Männern II im Einsatz, kommt Anka Mutke nun zu ihrer Punktspielpremiere im Frauen-Landesligateam. Am Sonntag um 11 Uhr geht es gegen TuS Metzingen (Peter-Rosegger-Halle), gegen den man in der Vorsaison ersatzgeschwächt mit 2:8 den Kürzeren zog. Nun erhofft man sich bei der Premiere von Anka Mutke und dem gleichzeitigen Einsatz von Sandra Koberstein ein deutlich besseres Abschneiden. Bei den Metzingerinnen ist Anja Brodbeck (ehemals Skokanitsch) die unangefochtene Nummer eins. Deren Teamkolleginnen, darunter ihre Mutter Andrea Skokanitsch, weisen deutlich weniger Punkte im Ranking auf. Betrachtet man das Kollektiv, geht der TTV Gärtringen favorisiert in die erste Partie der Saison.

Beim Landesklasse-Aufsteiger TTV Gärtringen II stellt sich die Situation etwas anders dar: Gegen den TTC Birkenfeld, der seine Mannschaft aus der Landesliga zurückzog, geht es am Samstag (18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) einzig darum, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Auch wenn die Enztäler im Normalfall ohne ihren Ausnahmespieler Dirk Lion antreten, was wohl auch ein Grund für den Rückzug in die tiefere Liga war, sollte das Team um Kapitän Daniel Forstner in der Lage sein, in Gärtringen zu bestehen. TTV-Teamchef Jürgen Schaible hatte letzte Woche bereits Gelegenheit, sich einzuspielen, als er in der TTV-Dritten zum Einsatz kam. Tim Werum feiert nach einjähriger Stippvisite in Sindelfingen nun wieder sein Comeback im Gärtringer Trikot.

Mit einem Doppelspieltag geht es für die Männer IV in die neue Kreisliga A-Saison. Nach dem Gäuderby gegen Kuppingen IV (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle) und dem Auswärtsspiel am Sonntag bei den TTF Schönaich II, die ihr erstes Spiel kampflos abgeben mussten, liegt eine erste Tendenz vor, wohin sich die Gärtringer um Kapitän Jonathan Stober in diesem Jahr zu orientieren haben.

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.