In gespannter Erwartung gehen die Tischtennis-Aktiven des TSV Gärtringen in die am kommenden Wochenende beginnende neue Spielzeit. Sieben Partien gilt es zu bestreiten – zwei davon können mit einer Premiere der besonderen Art aufwarten.

Am Samstag um 15:30 Uhr müssen die Gärtringer Frauen zum Derby beim VfL Herrenberg antreten. Auf den ersten Blick keine außergewöhnliche sportliche Auseinandersetzung, diese Begegnung gab es in den letzten Jahren in der Bezirksklasse regelmäßig. Doch aus TSV-Sicht stellt sie doch etwas besonderes dar: Während sich die dritte Mannschaft als Bezirksklasse-Meister nach oben verabschiedet hat, geht nun erstmals in der Geschichte der Gärtringer Tischtennis-Abteilung eine vierte Frauen-Mannschaft an den Start. Dieses Team besteht hauptsächlich aus Spielerinnen des letztjährigen Mädchen-Teams. Linda Bengel ging altersbedingt ins Aktivenlager über, ihr zur Seite stehen ihre Freundinnen Sarah Zimmermann und Elisabeth Pischel sowie die schon erfahrenen Martina Pertsch, Jutta Abbing und Sylvia Bögel, die gelegentlich aushelfen werden. Die Gärtringer Damenteams in der Verbandsliga, Verbandsklasse und Bezirksliga haben am kommenden Wochenende noch spielfrei.

Dies trifft nicht auf die höherklassigen Männer zu. Die zweite Premiere steht beim Landesliga-Team auf dem Program, die am Sonntag um 10 Uhr Aufsteiger TSV Nusplingen II empfangen. Heimspiele an einem Sonntag gab es beim TSV bislang nur in Ausnahmefällen. Angesichts der steigenden Zahl an Mannschaften im Aktivenbereich sahen sich die Vereinsverantwortlichen nun gezwungen, den Sonntag als offiziellen Heimspieltag anzugeben. Die Männer I, die zukünftig wieder verstärkt auf Ingo Gotsch zurückgreifen können, wollen einen Fehlstart vermeiden und mit einer konzentrierten Leistung den Liga-Neuling aus dem Bezirk Oberer Neckar in die Knie zwingen.

Vor einer Partie mit offenem Ausgang stehen die Bezirksliga-Männer im Heimspiel gegen den TTC Birkenfeld (Samstag, 18 Uhr, Peter-Rosegger-Halle). Die Enztäler scheinen besser vorbereitet, absolvierten ein Trainingslager und kommen mit ihren Youngsters Julian Bühler und David Kronschnabl hochmotiviert nach Gärtringen. Die neuformierten Männer II um Jürgen Bögel (kam von der Ersten) und Jürgen Lay (bisher Männer III) müssen sich allerdings nicht verstecken. Den Gärtringern wird in diesem Jahr eine bessere Rolle zugetraut als zuletzt, als sie die Saison auf dem achten Platz beendeten.

Die Männer III, jahrelang fester Bestandteil der Kreisliga, mussten den bitteren Gang in die A-Klasse hinnehmen. Diese Scharte soll recht schnell wieder ausgemerzt werden. Allerdings spielt der TSV in der starken Südgruppe der A-Klasse und der direkte Wiederaufstieg wird alles andere als ein Selbstläufer. Gleich zu Beginn beim VfL Oberjettingen II (Samstag 17 Uhr, Schwabenhalle Jettingen) wird der TSV um Neu-Kapitän Karl-Heinz Ardelt gefordert sein.

Die weiteren Spiele am Wochenende mit Gärtringer Beteiligung:
Männer-Kreisklasse A-Nord
17:00 Uhr TSV Eltingen III – TSV Gärtringen IV
Männer-Kreisklasse B-Nord
18:00 Uhr FSV Deufringen III – TSV Gärtringen V
Männer-Kreisklasse B-Süd
18:00 Uhr SpVgg Warmbronn III – TSV Gärtringen VI

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.