Mit vier Jungenteams im U18-Bereich, einer Mini-U12-Mannschaft und nach langer Zeit auch wieder einer Mädchenmannschaft geht die Jugendabteilung des TTV Gärtringen ins Rennen um Punkte.

Dabei darf man vor allem auf das Abschneiden der ersten U 18-Mannschaft in der Bezirksliga gespannt sein, in der man sich als letztjähriger Bezirksklasse-Vizemeister nunmehr beweisen darf. Teamkapitän Patrik Bachman geht dabei in sein letztes Jugendjahr. Zusammen mit Nils Seufert, Laurin Sauter und der neuen Nummer vier Felix Laforsch, der sich durch gute Leistungen nunmehr für höhere Aufgaben empfohlen hat, wird der Klassenerhalt anvisiert. Jugendleiterin Christiane Lay: „Mit intensivem und regelmäßigem Training sollte es unseren Jungs gelingen, dem Abstiegsgespenst ein Schnippchen zu schlagen.“

Mit einer recht jungen Mannschaft geht das zweite U 18-Team als Aufsteiger das Abenteuer in der Kreisklasse A an. Fabian Hörmann (Jahrgang 2003) ist der Älteste im Team, der sich nach deutlicher Leistungssteigerung nunmehr an der Spitzenposition behaupten darf. Zu ihm gesellen sich Berkan Tas, Juri Uden (beide Jahrgang 2004) sowie Edis Yildirim als Jüngster (2005). Vorrangiges Ziel ist auch hier der Erhalt der Liga.

Mit einer gesunden Mischung aus erfahrenen Spielern (Emanuel Charette, Markus Escher, Filip Bozic, Moritz Schmid, Daniel Dem) und Neulingen bzw. dem Mini-Team entwachsenen Talenten (Merdan Öztürk, Felix Schöck, Alexander Feufel, Lucas Herrmann, Eric Ziegler) gehen die Jungen III und IV in den Kreisklassen C ins Rennen. Beide Teams haben durchaus das Potenzial für vordere Tabellenplätze, demzufolge „wäre es toll, wenn wir zumindest in einem Fall einen Aufstieg bejubeln könnten“ (Lay).

Die vorhandene Wettkampferfahrung festigen und viel Spaß am Spiel haben – das sind die obersten Ziele bei den Minis in der U 12-Liga, die auch als Sprungbrett für weitere Talente genutzt werden kann, die im Laufe des Jahres dem Verein beitreten. Aktuell stehen Tobias Gotsch, Umeyr Öztürk, Angelos Papadopoulos, Edwin Herrmann, Furkan Sezen, Tao Schmidt und Mattis Bihler auf dem Aufstellungsbogen.

Nach mehrjähriger Pause geht zur neuen Saison wieder eine Gärtringer Mädchenmannschaft ins Punkterennen. Ryte Rasink ist dabei die einzige Spielerin, die schon etwas länger dabei ist. Ihr stehen Carolin Bautz, Franziska Million, Malin Häffner, Marieke Henkel und Emily Veit zur Seite. Christiane Lay: „Bei dieser von Jacqueline Pirk betreuten jungen Mannschaft geht es in erster Linie darum, Erfahrungen im sportlichen Wettstreit gegen sieben andere Teams mit recht unterschiedlicher Spielstärke zu sammeln.“


PDF File Extension

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.