Ergebnisse vom Wochenende:
Frauen-Bezirksliga
TTG Unterreichenbach-Dennjächt I - TTV Gärtringen IV 8:2
Männer-Kreisliga
TTV Gärtringen III – Tischtennis Mötzingen I 4:9
Männer-Kreisklasse C-Süd
TTF Schönaich III – TTV Gärtringen VI 4:7
Jungen U 18 Bezirksliga
TTV Gärtringen I - VfL Herrenberg I 1:6
Mädchen U 18 Bezirksklasse
TSV Kuppingen I - TTV Gärtringen I 7:0

Zwei Aufsteigerteams des TTV Gärtringen mussten am ersten Spieltag der neuen Saison Lehrgeld bezahlen. Die Bezirksliga-Frauen kamen bei der TTG Unterreichenbach-Dennjächt nicht über zwei Einzelgewinne hinaus. Etwas unter Wert mussten sich die Männer III (mit Michael Breitmeyer, Foto) im Kreisliga-Gäuderby gegen Tischtennis Mötzingen mit 4:9 geschlagen geben. Die Fahnen des TTV hielten die Oldies der sechsten Mannschaft hoch, die sich beim 7:4-Erfolg in Schönaich keine Blöße gaben.

Musste sich mit den Herren III etwas unter Wert geschlagen geben: Michael Breitmeyer

Die Mannschaft der Frauen IV war am Samstagnachmittag das erste Aktiventeam des TTV Gärtringen, das in die neue Spielzeit 2016/2017 ging. Beim Landesliga-Absteiger TTG Unterreichenbach-Dennjächt stand die Partie recht schnell unter einem ungünstigen Stern. Beide Doppel gingen zu Beginn verloren und Sylvia Bögel musste trotz hartnäckiger Gegenwehr in ihrem ersten Einzel gegen Brigitte Sommer passen. Susanne Ott war es dann vorbehalten, für den ersten Gärtringer Zähler zu sorgen, am vorderen Paarkreuz hielt sie sich gegen Elke van de Braak beim 11:9, 11:8 und 11:6 schadlos. Vorentscheidend gingen dann die beiden Einzel an den hinteren Positionen verloren, wenngleich Sarah Zimmermann bei der knappen Fünfsatzniederlage gegen Hanna van de Braak nicht chancenlos war. So blieb es Mannschaftsführerin Sylvia Bögel vorbehalten, den zweiten Gärtringer Zähler einzufahren, mit 12:10, 11:6 und 11:6 gewann sie recht deutlich gegen Elke van de Braak. Mehr war zum Saisonauftakt im Nordschwarzwald allerdings nicht drin.

Durchaus mehr als nur vier Zähler waren für die Männer III des TTV im Heimspiel gegen Tischtennis Mötzingen drin. „Da waren schon wirklich viele knappe Spiele dabei und immer wenn es eng wurde, machten wir die entscheidenden Zähler“, gab dann auch nach der Partie Mötzingens neue Nummer eins Markus Brenner zu. Zugleich freute sich Brenner über die Tatsache, dass „wir entgegen sonstigen Gewohnheiten endlich mal wieder eine Auftaktpartie zu unseren Gunsten entscheiden konnten“. Die Gärtringer hingegen guckten in die Röhre. Das Unheil begann bereits zu Beginn, als das Doppel Karl-Heinz Ardelt/Charly Koch gegen Markus Brenner/Michael Schweikert beim 10:8 im fünften Satz den Sieg auf dem Schläger hatten, doch die beiden Matchbälle blieben ungenutzt. Zwar sorgten Hans-Peter Werum und Filius Tim Werum in den ersten Einzeln noch einmal für einen Aufschwung im Lager des TTV, doch nach dem zwischenzeitlichen 3:3 jubelten im Prinzip nur noch die Mötzinger. Walther Beck und Michael Schweikert blieben am mittleren Paarkreuz genauso ungeschlagen wie Routinier Gerhard Hermann und Marko Werner. Einzig Hans-Peter Werum sorgte beim Fünfsatzerfolg über Markus Brenner noch für einen Lichtblick beim Gastgeber, dem man die Ernüchterung nach dieser 4:9-Auftaktniederlage durchaus anmerkte.

Den Grundstein für den späteren 7:4-Erfolg bei den TTF Schönaich III legte die sechste Mannschaft bereits in den Doppeln, aus denen sowohl Wolfgang Gotsch/Hermann Schulze-Schölling als auch Manfred Gotsch/Patrick Gotsch als Sieger hervorgingen. In den Einzeln hatte der TTV dann vor allem am vorderen Paarkreuz ein spielerisches Übergewicht zu verzeichnen, nicht zuletzt dank Manfred Gotsch, der beide Partien für sich entscheiden konnte. Insbesondere das 12:10 im fünften Satz gegen Sven Kindler war nichts für schwache Nerven. Patrick Gotsch und Hermann Schulze-Schölling steuerten je einen weiteren Einzelerfolg bei.


PDF File Extension

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.