Eine unerwartete Nachricht vom Klassenspielleiter der Regionalliga Südwest kam am Wochenende bei den Gärtrigner Oberliga-Frauen ins Haus. Durch den Rückzug diverser höherklassiger Teams und dem Aufstiegsverzicht weiterer aufstiegsberechtigter Mannschaften aus den beiden Oberligen Südwest und Baden-Württemberg wurde der TTV Gärtringen als Oberliga-Vierter gefragt, ob er den noch freien Platz in der vierthöchsten deutschen Spielklasse einnehmen möchte. Nur kurz wurde im Gärtringer Lager überlegt und schnell die Entscheidung getroffen, es in der kommenden Spielzeit mit dem Abenteuer Regionalliga zu probieren. Mannschaftsführerin Silvia Kuhnle-Hartmann: "Damit konnten wir nun wirklich nicht rechnen, zumal es ja auch eine Aufstiegsrelegation gab, an der wir nicht teilnahmen. Aber wir freuen uns schon jetzt, im Konzert der Großen mitzuspielen und wolle das beste versuchen, um den Klassenerhalt zu schaffen." (ausführlicher Bericht folgt).

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.